Deutsche Anleihen: Deutliche Kursgewinne nach EZB-Sitzung

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Donnerstag nach der Ratssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) deutlich zugelegt. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg um 0,51 Prozent auf 163,12 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf 0,30 Prozent. Auch in den anderen Ländern der Eurozone gaben die Renditen teils deutlich nach. Besonders stark gingen die Renditen in Portugal und Italien zurück.

EZB-Präsident Mario Draghi hat baldige Entscheidungen zum weiteren Vorgehen bei dem milliardenschweren Wertpapierkaufprogramm der Notenbank in Aussicht gestellt hat. "Wahrscheinlich wird der Großteil der Entscheidungen im Oktober getroffen", sagte Draghi. Unvorhergesehene Entwicklungen könnten jedoch zu einer Verschiebung führen. Die nächste Sitzung des EZB-Rats findet am 26. Oktober statt. Zunächst hat die EZB jedoch ihren bisherigen Kurs bestätigt.

Experten erwarten jedoch ein vorsichtiges Vorgehen der Notenbank. "Wenn im Oktober eine Anpassung des Wertpapierkaufprogramms verkündet wird, erfolgt dies nicht etwa, weil die EZB ihre Inflationsziele erfüllt hat, sondern alleine aufgrund regulatorischer Gegebenheiten", sagte Thomas Gitzel, Chefökonom der VP Bank. Würden die Währungshüter ungebremst weiterkaufen, verletzten sie schon bald die Ankaufobergrenze von 33 Prozent je Emittent. Weil nun aber regulatorische und nicht etwa ökonomische Gründe für eine Reduzierung der monatlichen Wertpapierkäufe sprechen, werde die EZB äußerst behutsam vorgehen.