Deutsche Anleihen: Deutliche Kursgewinne nach EZB-Sitzung

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Donnerstag nach den geldpolitischen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) deutlich zugelegt. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum späten Nachmittag um 0,48 Prozent auf 161,89 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel im Gegenzug auf 0,42 Prozent.

Die EZB hat eine geldpolitische Wende eingeleitet und eine Halbierung ihrer Anleihekäufe beschlossen. Sie will ab Januar monatlich netto nur noch 30 Milliarden Euro pro Monat kaufen. Die Käufe sollen bis mindestens September 2018 fortgesetzt werden. Die Anleihekurse legten jedoch zu, da die EZB kein Enddatum für das Programm festgesetzt hat.

"Die EZB vollzieht den Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik erwartungsgemäß sehr vorsichtig, denn Hinweise auf eine baldige Erhöhung der Leitzinsen gibt es nicht", kommentierte Ralf Umlauf, Experte von der Helaba. Zudem werde eine Verlängerung des Anleihekaufprogramms über den September 2018 hinaus nicht ausgeschlossen, ebenso wenig wie die Möglichkeit einer erneuten Aufstockung.

Besonders deutlich gefallen sind in der Eurozone die Renditen spanischer Anleihen. Dabei könnte das Chaos im Katalonien-Konflikt kaum größer sein. Der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont hat bei einer Rede in Barcelona entgegen aller Erwartungen keine Neuwahlen angekündigt. Die stellvertretende Ministerpräsidentin Spaniens, Soraya Saénz de Santamaría, bekräftigte die Absicht den Unabhängigkeitsplänen ein Ende zu setzen. Im Rahmen von Zwangsmaßnahmen, die der Senat am Freitag in Madrid billigen soll, will Madrid unter anderem die Regionalregierung in Barcelona absetzen und innerhalb von sechs Monaten Neuwahlen abhalten.