Deutliche Mehrheit in der Schweiz stimmt für die Ehe für alle

·Lesedauer: 1 Min.

In der Schweiz haben sich 64,1 Prozent der Wählerinnen und Wähler für die sogenannte "Ehe für alle" ausgesprochen. In allen 26 Kantonen stimmten die Schweizerinnen und Schweizer mehrheitlich mit "Ja".

Zuvor hatten schon die Regierung und das Parlament für diese Reform plädiert. Besonders bei Adoptionen und in der Reproduktionsmedizin sind homosexuelle Paare in der Schweiz bisher gegenüber heterosexuellen benachteiligt.

Eine christlich-konservative Gruppe - unterstützt von Teilen der populistischen Kräfte - hatte im Vorfeld Stimmung gemacht. Wann die Gesetzesänderung in Kraft tritt, muss die Regierung noch festlegen.

Am 4. September 2021 hatten in Zürich Zehntausende für die Ehe für alle demonstriert.

Damit ist Italien das letzte große Land in Zentral- und Westeuropa, das nur die eingetragene Lebenspartnerschaft für gleichgeschlechtliche Paare erlaubt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.