Vor Derby: FC-Profis blicken nach Europa

·Lesedauer: 1 Min.
Vor Derby: FC-Profis blicken nach Europa
Vor Derby: FC-Profis blicken nach Europa

Trainer Steffen Baumgart gab die Richtung vor, und auch die Profis des 1. FC Köln werden forscher. Im Saisonendspurt der Fußball-Bundesliga soll es für die Rheinländer nach Europa gehen.

„Wir sind nach 29 Spieltagen relativ weit oben in der Tabelle, warum also nicht?“, sagte Mittelfeldspieler Dejan Ljubicic vor dem rheinischen Derby bei Borussia Mönchengladbach am Samstag (18.30 Uhr) im Gespräch mit dem Kölner Stadtanzeiger.

Auch Luca Kilian setzt sich höhere Ziele. "Wir spielen in den verbleibenden fünf Partien nicht um die goldene Ananas, sondern um etwas zu erreichen für den Verein", sagte der Innenverteidiger dem Redaktionsnetzwerk Deutschland: "Und eins ist klar: Springt dabei am Ende Europa heraus, dann sagt hier bestimmt keiner nein."

Chef Baumgart hatte vor dem Duell in Gladbach verbal die Bremse gelöst. "Wir rufen Europa aus, los geht's!", sagte er. Bis dato hatte sich der Ex-Angreifer in Bezug auf die internationalen Ambitionen zurückgehalten und die FC-Fans alleine träumen lassen: "So bin ich, manchmal gibt es neue Töne. Aber nicht, dass wir nachher weinen, weil es nicht geklappt hat."

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.