Werbung

Derbe Klatsche für DHB-Team

Derbe Klatsche für DHB-Team
Derbe Klatsche für DHB-Team

Nach einem Torspektakel haben die deutschen Hockey-Weltmeister bei der Pro League in Rourkela auch das zweite Duell gegen Gastgeber Indien verloren.

Gegen den Rekord-Olympiasieger ging das Team von Bundestrainer Andre Henning am Montag trotz früher Führung mit 3:6 (2:4) baden, bereits drei Tage zuvor hatten die Männer des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) beim 2:3 den Kürzeren gezogen.

Tom Grambusch (2.) brachte die DHB-Auswahl schnell in Front. Doch ab dem zweiten Viertel häuften sich Abstimmungsprobleme und Unkonzentriertheiten in der löchrigen deutschen Defensive. Die Folge: Indien zog bis zur Pause davon, trotz des zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleichs durch Eckenspezialist Gonzalo Peillat (22.).

In der zweiten Hälfte verkürzte Malte Hellwig (31.) kurz nach Wiederanpfiff, doch Indien schlug im Schlussabschnitt zurück und sorgte mit zwei weiteren Treffern für die Entscheidung.

Deutschland nun gegen Australien

Die Spiele in der erstklassig besetzten Pro League dienen der deutschen Mannschaft zur Vorbereitung auf die Heim-Europameisterschaft in Mönchengladbach (18. bis 27. August).

Bei der vierten und letzten Partie in Rourkela trifft der Weltmeister, der Ende Januar im indischen Bhubaneswar den dritten Titel nach 2002 und 2006 gefeiert hatte, am Dienstag (14.40 Uhr/DAZN) auf WM-Halbfinalgegner Australien.

Das erste Kräftemessen hatte Deutschland am Samstag mit 1:0 für sich entschieden.