Der zweite Trailer zum Superhelden-Film Captain Marvel ist da

Victoria Timm
Freie Autorin für Yahoo Kino
Der erste Trailer zum neuen “Captain Marvel”-Streifen verwirrte viele Fans. (Bild: © Marvel Studios 2019)

Schauspielerin Brie Larson holt aus und schlägt einer Seniorin mitten ins Gesicht – mit dieser Sequenz endete der erste Trailer zum neuen Superhelden-Streifen “Captain Marvel” abrupt und ließ damit viele Zuschauer fragend zurück. Mit der Veröffentlichung des zweiten Trailers löst sich das Rätsel um den Schlag ins Gesicht, und auch zur Hintergrundgeschichte verrät der kurze Film einige interessante Fakten.

Der zweite Marvel-Trailer knüpft direkt an den ersten an, und so wird schnell deutlich, was doch bereits einige schon vermutet hatten: Bei der Seniorin handelt es sich nicht um irgendeine alte Frau, sondern um einen bösen Skrull. Von dem Schlag ist dieser kaum beeindruckt, nur wenige Sekunden später setzt er zum Gegenschlag an und es kommt zum Kampf. Und nicht nur in Bezug auf diese Szene – die im Film sicher viel weniger eine Rolle spielen wird, als sie für den Trailer ein guter Aufhänger war – setzt der zweite Trailer auf deutliche Erklärungen.

Die Vergangenheit der Marvel-Superheldin

“Captain Marvel” wird in dem neuen Superheldenstreifen ihre eigene Vergangenheit ergründen. Eine Einführung in die Hintergrundgeschichte der Superheldin gibt es bereits im Trailer, als Samuel L. Jackson erklärt: “Also die Skrulls sind die Bösen und du bist von den Kree, einem Volk edler Krieger.” Die große Frage, die sich für “Captain Marvel”, die mit bürgerlichem Namen Carol Danvers heißt, allerdings weiter stellt, ist, wie es dazu kam. Darauf gibt es zwar einzelne, durch scharfe Schnitte angedeutete Hinweise in dem Trailer, doch die gesamte Auflösung zur Hintergrundgeschichte von “Captain Marvel” gibt es offenbar erst zum Filmstart am 7. März 2019.

Besondere Rolle im “Infitity War” gegen Thanos

Ob der Film, der in den 90ern spielt, auch klären wird, warum die Figur im Marvel-Universum bisher völlig unerwähnt blieb, ist noch unklar. Fest steht, dass “Captain Marvel” am 07. März in die Kinos kommen und damit noch kurz vor dem vierten “Avengers”-Streifen erscheinen wird. Dieser hat im Gegensatz zu “Captain Marvel” noch nicht einmal einen offiziellen Titel, geschweige denn einen Trailer.


Überraschung! Und wenn ihr den brandneuen Captain-Marvel-Trailer sehen wollt, schaltet ESPNs Monday Night Football ein. Ich hoffe, ihr könnt schlafen heute Nacht

Neben dem zweiten “Captain Marvel”-Trailer machte auch ein gerade veröffentlichtes Poster Lust auf den Film, indem er die ganze Macht der Superheldin visualisiert. Damit wird endgültig klar: Die Marvel-Superheldin könnte den “Infinity War” gegen Thanos, gespielt von Josh Brolin, noch einmal vollständig verändern.