Auf dem Weg zum Wahllokal: Regenschirm-Fauxpas von Merkels Ehemann?

Sonntagnachmittag in Berlin: Angela Merkel und ihr Mann feilschen um einen Regenschirm. (Bild: AP Photo)

Am Nachmittag gegen halb drei machte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel mit ihrem Ehemann Joachim Sauer auf den Weg ins Wahllokal. Doch unterwegs kam es zu einem kleinen Fauxpas: Herr Sauer hatte für einen Augenblick die mächtigste Frau der Welt vergessen.

Dass Angela Merkel eine Krisenmanagerin ist, hat sie bereits mehrfach unter Beweis gestellt: Euro-Krise, Krim-Krise, Flüchtlings-Krise. Auch am Wahltag bekam es die mächtigste Frau der Welt mit einer Krise zu tun: der Regenschirm-Krise!

Die Bundeskanzlerin weist ihren Mann auf das schlechte Wetter hin. (Bild: Reuters)

Auf dem Weg zum Wahllokal spazierten Angela Merkel und ihr Ehemann Joachim Sauer durch Berlin-Mitte. Als es plötzlich zu tröpfeln begann, erinnerte Merkel ihren Mann an den Regenschirm. Der holte diesen sofort hervor, spannte ihn auf und… schützte damit ganz eigennützig nur sein eigenes Haupt.

Joachim Sauer holt den Schirm hervor. (Bild: Reuters)

Das gefiel Angela Merkel gar nicht gut. Umgehend machte sie ihren Mann auf die zwischenmenschliche Panne aufmerksam.

Sauer auf Sauer? Merkel scheint leicht empört. (Bild: AP Photo)

Doch der reagierte ohne eine Miene zu verziehen. Angela Merkel dafür nahm es mit Humor und schenkte den bereits wartenden Fotografen vor dem Wahllokal ein Lächeln.

Am Ende klappte es dann doch. (Bild: dpa)

Krise gemeistert!