Der Elfer für Real - eine Schande für den Fußball

Tommy Gaber
Editor Yahoo Sports

Real Madrid hat sich gegen Juventus Turin mit Hängen und Würgen ins Halbfinale der Champions League geschummelt – dank eines Elfmetergeschenks in der Nachspielzeit. Der Witz des Jahres von Madrid.

Die entscheidende Szene: Benatia berührt Vazquez, der fällt sofort

Michael Oliver hatte die Pfeife schon im Mund. Es waren nur noch Sekunden zu spielen zwischen Real Madrid und Juventus Turin. Spieler, Trainer, Zuschauer und auch der Schiedsrichter stellten sich auf die Verlängerung ein. Verlängerung. Nach einem 3:0-Hinspielsieg für Real in Turin. Das alleine ist schon unfassbar.

Noch viel unfassbarer war allerdings, was sich einen Augenblick später ereignete. Nach einer Flanke von links köpfte Ronaldo den Ball vom langen Pfosten in die Mitte zu Lucas Vazquez. Von hinten stochert Juve-Verteidiger Benatia nach dem Ball und berührt Vazquez mit dem Knie an der Schulter, nachdem er den Ball getroffen hatte.

Schlaufuchs Vazquez suchte das Foul, stellte sich auf die Zehenspitzen und fiel hin. Clever gemacht, aber eben auch dreist. Jedenfalls fiel Referee Oliver auf die Nummer rein und bestrafte Benatia für sein etwas ungestümes Verhalten mit dem Elfmeterpfiff für Real. In der 93. Minute. Beim Stand von 0:3. Sekunden vor der Verlängerung. Nach dieser historischen Aufholjagd von Juve. Ein schlechter Scherz.

Wer in so einer Situation bei diesem Spielstand in so einem wichtigen Spiel für so eine Nichtigkeit auf den Punkt zeigt, macht den Fußball kaputt. Dass Oliver Torhüterlegende Gianluigi Buffon in dessen voraussichtlich letztem Champions-League-Spiel obendrein noch die Rote Karte zeigte, weil der – verständlicherweise – ausflippte, macht den Auftritt des Schiedsrichters noch lächerlicher. Einem epischen Juve wurde so die Chance auf die irrste Aufholjagd der Champions-League-Geschichte geklaut. Vielleicht hatte Oliver auch einfach keine Lust auf die Verlängerung.

Der europäische Fußballverband UEFA ist in der Pflicht, sich mit den teils krassen Fehlern seiner Schiedsrichtern auseinanderzusetzen und notfalls Konsequenzen zu ziehen. Am Dienstag hatte der Spanier Lahoz Manchester City im Spiel gegen den FC Liverpool das 2:0 geklaut und dadurch massiv Einfluss auf den Spielverlauf genommen. Wie Oliver in Madrid. Und das in der K.o.-Phase des Wettbewerbs mit den besten Mannschaften der Welt. Mahlzeit!

Spielbericht: Drama in Madrid! Ronaldo rettet Real