"Der Bachelor": Svenja teilt emotionales Statement nach Abfuhr

Im Finale von “Der Bachelor 2018” gab es für Kandidatin Svenja von Wrese eine knallharte Abfuhr. Rosenkavalier Daniel Völz entschied sich für Konkurrentin Kristina Yantsen, obwohl Svenja ihm zuvor ihre Liebe gestanden hatte. Nun kommentiert die Verschmähte ihre Niederlage auf Instagram und bleibt überraschend positiv.

Daniel Völz erklärt Svenja von Wrese, dass er ihre Gefühle nicht erwidert. (Bild-Copyright: MG RTL D)

Acht Wochen lang kämpften die Teilnehmerinnen bei “Der Bachelor” um die Gunst von Daniel Völz. Der hat nun endlich eine Wahl getroffen und möchte sein Glück mit Kristina Yantsen finden. Zum ersten Mal überhaupt fielen in der Kuppelshow die magischen drei Worte: “Ich liebe dich.” Während Kristina jubeln konnte, fuhr Mitstreiterin Svenja von Wrese mit einem gebrochenen Herzen nach Hause. Auf ihrer Instagram-Seite erklärte sie jetzt, wie es ihr nach dem Korb ergangen ist.


Auch wenn die Tatsache schmerze, dass “Bachelor” Daniel Völz ihre Gefühle nicht erwidert, lässt sich Svenja nicht unterkriegen: “Jeder von uns hat es verdient, einen Menschen zu finden, der ihn wirklich von ganzem Herzen liebt – ohne Wenn und Aber. Verliert euren eigenen Wert niemals aus den Augen und gebt euch nicht mit weniger zufrieden, als ihr verdient habt! Da draußen wartet auch meine bessere Hälfte, es ist nur eine Frage der Zeit, bis ich sie kennenlerne.”

Im Video: Großes Bachelor-Finale! Tänzerin Kristina bekommt die letzte Rose

Kristina Yantsen meldet sich nach ihrem Sieg beim “Bachelor” ebenfalls auf Instagram zu Wort. Dort wiederholt sie nochmals ihre Liebeserklärung an Daniel Völz und hat selbst einen guten Rat für alle Singles.


“Ich war immer zu vorsichtig und hatte Angst, mich zu öffnen. Mittlerweile weiß ich eins, egal, was bei dir in deinem Leben geschieht, hab keine Angst, dich zu öffnen und sei du selbst!”

Und hier gibt es die besten Tweets zum Finale.