"Denver-Clan"-Star Joan Collins legt sich mit dem Kardashian-Clan an

·Lesedauer: 1 Min.
Joan Collins nimmt kein Blatt vor den Mund. (Bild: Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect)
Joan Collins nimmt kein Blatt vor den Mund. (Bild: Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect)

In der kultigen Serie "Der Denver-Clan" hat Schauspielerin Joan Collins (88) als rachsüchtige Alexis Colby am liebsten Gift und Galle gespienen. Und auch mit nunmehr 88 Jahren beweist der Star, nie ein Blatt vor den Mund zu nehmen. In ihrer neuen Autobiografie "My Unapologetic Diaries" legt sie sich mal eben mit dem gesamten Kardashian/Jenner-Clan an. Und das, obwohl sie eigener Aussage nach sogar gut befreundet mit Familien-Matriarchin Kris Jenner (65) sei.

"Diese Hintern, diese winzigen Taillen"

In einer Passage, die der britischen "Daily Mail" vorliegen soll, ledert sie los: "Kris Jenner, die Mutter, ist eine gute Freundin von mir und ich möchte nicht unverschämt gegen ihre Kinder sein. Aber da wurde eine schreckliche Menge an Eingriffen vorgenommen und ich habe darüber mit meinen Freunden gesprochen. Diese Hintern, diese winzigen Taillen."

Ihre Kritik ist damit noch nicht zu Ende. Auch an den ihrer Meinung nach zu künstlichen Gesichtern hat sie etwas auszusetzen: "Diese Lippen, die die Leute machen ließen, sehen meiner Meinung nach grotesk aus - tut mir leid. Und wenn Leute so herumlaufen wollen, dann lache ich darüber." Wenn Joan Collins so über vermeintliche Freunde redet, will man sie wahrlich nicht zur Feindin haben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.