Ja, sind wir denn schon Weltmeister?

·Lesedauer: 1 Min.
Ja, sind wir denn schon Weltmeister?
Ja, sind wir denn schon Weltmeister?

Nach dem Armenien-Spiel hatte ich beim Lesen einiger Spielberichte und Analysen den Eindruck: Irgendwer hat offenbar die WM vorverlegt, und wir haben sie gewonnen! All diese Jubelarien.

Dabei haben die Armenier beim 6:0, seien wir mal ehrlich, in vielen Szenen einen Sicherheitsabstand gehalten, als seien die deutschen Nationalspieler gerade vom Nena-Konzert gekommen.

DFB-Team ist Nummer 16 der Welt

Ich bin also weiter skeptisch, oder sagen wir: vorsichtig optimistisch skeptisch, was den Neuaufbau unseres Nationalteams angeht. Nur zur Erinnerung: Wir sind gerade bei der EM 2021 im Achtelfinale ausgeschieden. Und immerhin die Nummer 16 der Weltrangliste.

Wir haben in den letzten Tagen zur Wiedergutmachung gegen die Nummern 189 (Liechtenstein) und 88 (Armenien) gewonnen. Ist das so toll? 189 und 88 ist in der Summe mehr, als es überhaupt Staaten auf der Welt gibt.

Gegen Liechtenstein, also die in der Weltrangliste von Bangladesch und Brunei Darussalam eingekesselte Nummer 189, schossen wir jämmerliche zwei Tore. Nur mal so am Rande.

Island - Deutschland der erste Dreiviertelhärtetest

Beim Boxen nennt man solche Gegner: Fallobst. Trotzdem finde ich den Weg von Bundestrainer Hansi Flick gut. Ich finde es sympathisch, wenn plötzlich Spieler auf dem Platz stehen, die ich nicht gleich erkennen oder zuordnen kann, weil ich sie nämlich noch nie gesehen habe. (Und ich mag es übrigens auch, wenn sie nicht gleich abgeführt werden.)

Aber richtig interessant wird es für mich erst heute Abend: Island ist der erste Dreiviertelhärtetest für Flick und die neue Nationalmannschaft. Danach reden wir weiter.

Alex Steudel ist freier Journalist und lebt in Hamburg. Er war Bayern- und Nationalmannschaftsreporter und Chefredakteur von Sport-Bild. Inzwischen widmet er sich in seiner Kolumne für SPORT1 aktuellen Themen aus der Welt des Fußballs. Die besten Steudel-Kolumnen gibt‘s auch als Buch: Infos und bestellen hier.



Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.