Denken wie ein Millionär: 1 Trick, den jeder lernen kann

Ein Millionär denkt anders als die breite Masse. Rein instinktiv ist diese Diagnose absolut einleuchtend.

Na klar: Auch unterbelichtete Lottogewinner sind Millionäre. Doch bleiben sie das auch lange? Mein Eindruck ist, dass langfristige Millionäre irgendetwas speziell richtig machen.

Davon mag einiges den individuellen Talenten zuzuordnen sein. Hier und da dürften allerdings auch antrainierte Eigenschaften zum Einsatz kommen.

Der Millionär von Welt profitiert vor allem von einer Sache. Und die kann wirklich jeder lernen.

Glatt halbiert ist auch vorbei

Es ist kurios: Jedes Jahr wird das Sparschwein zur Schlachtbank geführt. Jedes Jahr fallen 2 %, 5 % oder sogar mehr vom Sparguthaben der Inflation zum Opfer.

Aber weit und breit ist von Massenprotesten nichts zu sehen. Offenbar sind diese Verluste für die breite Masse kein Problem.

Scheinbar rechnen die Sparer nicht mit einem langen Leben. Denn bereits bei einer Inflationsrate von nur 2 % pro Jahr hat sich die Kaufkraft nach 30 Jahren glatt halbiert.

Eine Halbierung der Kaufkraft schmerzt normalerweise selbst den reichsten Spar-Millionär. Doch gestreckt über einen Zeitraum von 30 Jahren scheint das Gift keine akuten Schockreaktionen auszulösen.

Diesen Trick kann jeder lernen

Ganz anders verhält es sich am Aktienmarkt. Gewinne von 100 % oder mehr werden hier gerne mitgenommen. Doch blitzartige Kursstürze von 30 % sind tabu.

Die Angst vor dem Crash ist groß. Die Rendite kann langfristig absolute Spitze sein. Doch wenn die Kurse nicht wie an der Schnur gezogen nach oben gehen, drehen beim Nicht-Millionär die Fluchtinstinkte frei.

Du ahnst, auf was ich hinaus will. Der Trick, den der Millionär von Welt jederzeit aus dem Ärmel schütteln kann, ist rein psychologischer Natur.

Um diese Kunst zu beherrschen, musst du nicht geerbt haben. Du brauchst keine schlauen Mentoren und auch kein Startkapital.

Denn jeder kann lernen, den schnellen Crash zu lieben und den langsamen Crash zu fürchten. Es ist nur ein Schalter in deinem Kopf, den du einmal konsequent umlegen musst.

Der erste Schritt zum Millionär ist unspektakulär, aber notwendig

Hat ein Millionär tatsächlich derart triviale Werkzeuge im Gepäck? Aber ja!

Wer sein Geld auf dem Sparbuch parkt, bleibt nicht lange Millionär. Auf diese Art Negativauslese kann man sich verlassen.

Ob dieser Trick auch dabei helfen kann, Millionär zu werden? Vielleicht.

Doch viel wichtiger, als schnell reich zu werden, ist erst mal, dass du damit aufhörst, langsam arm zu werden. Weg mit dem Sparbuch. Weg mit allem, was unter der Inflationsrate verzinst wird.

Wenn du das geschafft hast, reden wir über renditestarke Top-Aktien, die dich in absehbarer Zeit zum Millionär machen können. Alles zu seiner Zeit.

Der Artikel Denken wie ein Millionär: 1 Trick, den jeder lernen kann ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.