Denk über diese Aktie nach, noch bevor sie ein Dividendenaristokrat wird!

·Lesedauer: 3 Min.

Bevor eine Aktie zu einem Dividendenaristokrat wird, könnte sie womöglich besonders interessant sein. Häufig haben Aktien zu diesem Zeitpunkt noch einen dynamischeren Ansatz. Oder sie sind in der Welt der Einkommensinvestoren noch nicht allzu bekannt.

Natürlich beginnt mit dem Eintritt in den Status als Dividendenaristokrat eine neue Zeitrechnung für eine Aktie. Allerdings impliziert das eben nicht nur Chancen. Nein, sondern manchmal auch eine geringere Rendite.

Foolishe Investoren könnten entsprechend auf Aktien schauen, die es noch nicht geschafft haben, adelige Ausschütter zu werden, allerdings kurz davorstehen. Hier ist jedenfalls eine Aktie, über die ich jetzt nachdenken würde. Vor allem, da sie in den nächsten Jahren zu einem adeligen Ausschütter heranreifen könnte.

Novo Nordisk: Noch kein Dividendenaristokrat!

Die Aktie, um die es geht, ist die von Novo Nordisk (WKN: A1XA8R). Falls dir der Name nichts sagt: Dabei handelt es sich um ein dänisches Pharmaunternehmen, das mit innovativen Produkten glänzen kann. Seit rund neun Jahrzehnten bezeichnet sich das Unternehmen als führend im Markt der Diabetesversorgung, mit Mittelchen wie Rybelsus und Ozempic unterstreicht Novo Nordisk die eigene Wettbewerbsposition auch in diesen Tagen.

Novo Nordisk ist formal noch kein Dividendenaristokrat. Das Management hat inzwischen bei der Aktie 23 Jahre in Folge die eigene Dividende erhöht, was bedeutet: In lediglich zwei weiteren Jahren dürfte die Aktie zum Kreis der adeligen Ausschütter dazugezählt werden. Der Countdown läuft entsprechend für Foolishe Investoren, diesen nicht adeligen Ausschütter näher inspizieren zu können.

Das, was bei Novo Nordisk viel vom Charme ausmacht, ist die Wachstumsgeschichte. Alleine im letzten Geschäftsjahr 2020 konnte das Unternehmen den Gewinn je Aktie um ca. 10 % im Jahresvergleich auf 18,01 Dänische Kronen steigern. Das wiederum hat dazu geführt, dass die Dividende je Aktie um 9 % auf das diesjährige Niveau von 9,10 Dänische Kronen erhöht worden ist. Eine definitiv intakte Wachstumsgeschichte, die auch bis zur Mitte des Jahrzehnts höhere einstellige Wachstumsraten pro Jahr vorsieht. Die Entwicklung dürfte bei dem Fast-Dividendenaristokrat daher noch weitergehen.

Teure Bewertung …?

So mancher Foolishe Investor schreckt jedoch möglicherweise vor der fundamentalen Bewertung von Novo Nordisk zurück. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 27,2 ist das Bewertungsmaß nicht unbedingt günstig. Auch die Dividendenrendite ist derzeit mit ca. 1,8 % vergleichsweise gering. Allerdings ist es das Wachstum des Fast-Dividendenaristokraten, das für mich das Bewertungsmaß relativiert.

Zudem kauft Novo Nordisk in jedem Jahr eigene Aktien zurück und hat unterjährig das Rückkaufvolumen sogar von 17 auf 18 Mrd. Dänische Kronen erhöht. Das lässt das operative Wachstum je Aktie ebenfalls ansteigen.

Zumindest ein steter Blick auf die Aktie von Novo Nordisk könnte sich daher anbieten. Vielleicht auch noch ein Kauf, bevor die Aktie zum Kreis der Dividendenaristokraten zählt. Womöglich ergibt sich ja sogar noch die Chance, einmal günstiger zum Zuge zu kommen.

Der Artikel Denk über diese Aktie nach, noch bevor sie ein Dividendenaristokrat wird! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Novo Nordisk. The Motley Fool empfiehlt Novo Nordisk.

Motley Fool Deutschland 2021