#DenizIsFree: Erleichterung in Berlin über die Freilassung Deniz Yücels

Die Causa Yücel war zuletzt der wohl größte Zankapfel im Verhältnis Deutschlands zu Türkei. Entsprechend erleichtert zeigt sich die deutsche Regierung nun über die Haft-Entlassung des WELT-Journalisten. Immerhin wird der Schritt als Zeichen Ankaras für eine Verbesserung der deutsch-türkischen Beziehungen gewertet.

Die Entlassung kommt einen Tag nach dem Besuch des türkischen Ministerpräsidenten Bibali Yildirim bei der deutschen Kanzlerin Angela Merkel in Berlin.

Merkel sagte, sie freue sich, gleichzeitig erinnerte sie an die anderen,"weniger prominenten" Fälle von Menschen, die unter ähnlichen Vorzeichen wie Yücel in türkischen Gefängnissen säßen.

Auch bei Familie, Freunden und Anhängern Yücels ist die Freude groß. In der Vergangenheit hatten sie immer wieder für seine Freilassung demonstriert. Es gab Autokonvois, Kundgebungen, einen eigenen Hashtag und andere Aktionen, um auf das Schicksal Yücels aufmerksam zu machen.