Demografischer Wandel: Wie man in diesen Megatrend der Zukunft investieren kann

Zukunfts-Chancen

In unserer Serie “Wie man in Megatrends investieren kann” stellen wir regelmäßig zukunftsträchtige Bereiche vor, mit denen Geld zu verdienen ist.

Folge 1: Demografischer Wandel

Die Industrienationen befinden sich mitten im Demografischen Wandel. Salopp gesagt verbirgt sich hinter diesem Terminus der gesellschaftliche Wandel in entwickelten Staaten hin zu einer fortwährend alternden Gesellschaft, während die Nachwuchsraten stark rückläufig sind.

Mit diesem Phänomen verbinden sich gewiss so manche Problemfelder. Altersarmut beispielsweise, bedingt durch strukturelle Probleme in unseren sozialen Sicherungs- und Rentensystemen. Oder aber der adäquate Ersatz von Fachkräften in Arbeitswelt kann gleichsam ein Stichwort sein.

Aber der Demografische Wandel birgt zudem auch so manche Chancen. Smarte Investoren sollten daher möglichst frühzeitig die wegweisenden Trends erkennen und zu nutzen versuchen:

Bedeutung für die Wirtschaftswelt

Natürlich ist der Demografische Wandel etwas, das man wirtschaftlich abstrakt gesehen nur schwer in konkreten Zahlen messen kann. Nichtsdestoweniger gibt es einige personengruppenspezifische Zahlen, anhand derer man die wirtschaftliche Tragweite womöglich erahnen kann.

So wird laut Angaben des Statistischen Bundesamtes alleine in Deutschland die Zahl der sogenannten „Hochbetagten“ – hierunter versteht man die Personengruppe der über 80 jährigen – von 4,4 Millionen in 2013 auf rund 10 Millionen bis zum Jahr 2050 ansteigen.

Da diese Personengruppe altersbedingt zum Teil andere Bedürfnisse hat, entstehen durch diesen Anstieg vielfältige Demografie-bedingte Wandel in der Wirtschaftswelt.

Tipp 1: ETFs als breite Lösung, um von diesem Trend zu profitieren

Eine einfache und dabei breit diversifizierte Lösung, um vom Megatrend des demografischen Wandels profitieren zu können, stellen ETFs dar. So wie beispielsweise der iShares Aeging Population UCTIS ETF.

Dieser Passivfonds setzt schwerpunktmäßig auf die Segmente Gesundheit, Versicherungen und Finanzdienstleistungen, Einzelhandel, Immobilienwirtschaft, sowie Reisen und Freizeit. Zudem ist der ETF global angelegt mit Einzelpositionen in Staaten wie den Vereinigten Staaten von Amerika, Japan, Großbritannien und Südkorea.

Investoren können bei einem solchen ETF daher prinzipiell sehr facettenreich und branchenübergreifend an den vielfältigen Anknüpfungspunkten des demografischen Wandels partizipieren.

iShares Ageing

Zum Chart von iShares Ageing Population UCITS ETF

Tipp 2: Novo Nordisk und LTC Properties als Einzelakteure

Zwei einzelne Unternehmen, die von dem Megatrend des demografischen Wandels mitgerissen werden könnten, sind Novo Nordisk und LTC Properties. Hierbei handelt es sich um Unternehmen, die in den Segmenten Pharmazie beziehungsweise Senior-Living als Ableger der Immobilienwirtschaft tätig sind.

Novo Nordisk

Novo Nordisk ist den unternehmenseigenen Angaben zur Folge ein führendes Unternehmen in der Diabetesversorgung. Hauptsächlich bekannt sind die Dänen dabei für ihre Insulin-Pens, in jüngerer Zeit konnten jedoch auch vielversprechende Ableger in anderen pharmazeutischen Kategorien etabliert werden.

Novo Nordisk profitiert neben dem generellen demografischen Wandel ebenfalls noch vom Trend der immer ungesünder werdenden Lebensweise in Industrienationen. Das Statistikportal statista rechnet beispielsweise damit, dass bis zum Jahr 2045 die Anzahl an Diabetikern von 425 Millionen Erkrankten (2017) auf 642 Millionen Erkrankte anwachsen wird. Prinzipiell daher ein fortwährend anwachsender Kundenstamm, zumal Novo Nordisk mit einer innovativen Produkt-Pipeline wie beispielsweise einer in klinischen Tests befindlichen, oralen Variante des Insulins aufwarten kann. Das könnte die Wettbewerbsposition von Novo Nordisk durchaus noch einmal verstärken.

Novo Nordisk

Zum Chart von Novo Nordisk

LTC Properties

LTC Properties investiert hingegen in Immobilien im Bereich des Senior-Living, sowie sekundär in andere Gesundheitseinrichtungen in den USA. Der REIT (Real Estate Investment Trust) hält insgesamt über 200 Immobilien in 29 Staaten in den USA in seinem Portfolio. Investoren profitieren hierbei an den Erträgen aus der laufenden Vermietung.

Da die Nachfrage aufgrund der zunehmend älter werdenden Gesellschaft und des sich dadurch kontinuierlich vergrößernden Zielgruppenkreises stetig wachsen könnte, existieren grundsätzlich positive Tendenzen für das operative Geschäft von LTC Properties. Und für Investoren ebenso, zumal der steuerbegünstigte REIT verpflichtet ist, mindestens 90 % seiner Gewinne in Form von Dividenden auszuschütten.

LTC Properties

Zum Chart von LTC Properties