Dembele: "Bin so viel nicht wert"

Ousmane Dembele sitzt auf gepackten Koffern. Kommende Woche soll er in Barcelona vorgestellt werden.

Ousmane Dembele war die Hauptfigur in einem der spannendsten Transfer-Poker der Fußball-Geschichte.

Jetzt da sein Wechsel zum FC Barcelona verabredet ist, bekommt man eine Ahnung wie sich der Star von Borussia Dortmund in dieser Zeit gefühlt haben muss.

Theo Chendri, ein Mitspieler aus früheren Amateurzeiten in Frankreich, gewährte der spanischen Zeitung El Mundo Deportivo einen Einblick in Dembeles Gefühlsleben: "Er hat mir gesagt: 'Was da in der Mache ist, ist Wahnsinn. Meiner Meinung nach bin ich nicht so viel wert.'"


Chendri, heute in der B-Mannschaft von Nantes am Ball, erinnerte sich an Momente, als er mit Dembele gemeinsam auf dem Rasen stand. 

"Dembele ähnelt Neymar noch immer"

"Ich habe ihn im Training Dinge machen sehen, die ich noch bei fast keinem anderen Spieler gesehen habe. So etwas habe ich nur bei Messi und Neymar gesehen", sagte er. 

Inzwischen ist Chendri der Meinung, dass sich Dembele verändert hat: "Er ist effektiver geworden. Aber er ähnelt in seiner Spielweise immer noch Neymar. Trotzdem darf man nicht erwarten, dass er der neue Neymar wird. Ousmane ist Ousmane und er muss nicht irgendjemand anders sein."