Delivery Hero: Wachstum im Q3, Top-Prognose, Aktie reif für Neubewertung?

·Lesedauer: 2 Min.
Logo Delivery Hero
Logo Delivery Hero

Die Aktie von Delivery Hero (WKN: A2E4K4) korrigierte in den vergangenen Wochen und Monaten teilweise ein wenig. Allgemeine Wachstumsschmerzen? Ja, möglicherweise. Wobei das mit Blick auf wesentliche und nicht die Ergebnisse betreffende Kennzahlen eigentlich nicht sein muss.

Das Management von Delivery Hero hat schließlich jetzt sein Zahlenwerk für das dritte Quartal präsentiert Und, siehe da: Es gibt erneut ein solides Wachstum bei vielen wichtigen Kennzahlen. Sowie auch Neuigkeiten zur Prognose. Reicht das, damit die Aktie wieder den Turnaround antreten kann? Oder aber sich Richtung Neubewertung aufmacht? Das wollen wir im Folgenden ein wenig näher überprüfen.

Delivery Hero: Solides Wachstum, starke Prognose!

Delivery Hero kann, wie gesagt, erneut bei vielen wichtigen Kennzahlen ein solides Wachstum vorweisen. So kletterte das Gross Merchandise Volume um 64,8 % auf 9,56 Mrd. Euro. Zudem schaffte der Umsatz ein Plus von 89 % auf 1,788 Mrd. Euro. Das ist wirklich ein solides Wachstum, wobei wir eines sagen können: Ohne Zweifel nimmt das Volumen konsequent zu, das über die Plattform abgewickelt wird.

Vielleicht noch eine weitere Kennzahl: Das Management kann außerdem 791,4 Mio. Bestellungen vorweisen. Wobei diese Kennzahlen der „Einschränkung“ unterliegen, dass Woowa, das neueste Übernahmeobjekt in Südkorea, bereits in dieses Zahlenwerk aufgenommen ist.

Delivery Hero hat außerdem die eigenen Prognosen aktualisiert. Demnach rechne man jetzt für das laufende Geschäftsjahr mit einem Gross Merchandise Volume am oberen Ende der ausgegebenen Spanne zwischen 33 und 35 Mrd. Euro. Auch der Umsatz soll sich wiederum am oberen Ende der Prognose zwischen 6,4 und 6,7 Mrd. Euro einpendeln. Definitiv ein starker Ausblick, den das Management gibt.

Konstant bleibt voraussichtlich die Marge mit Blick auf das EBITDA und das Gross Merchandise Volume. Dort gibt es voraussichtlich einen Wert von -2 %, was zeigt: Delivery Hero bleibt in diesem Jahr unprofitabel. Und genau das dürfte zunächst eine Neubewertung verhindern.

Starkes Wachstum, eine Frage

Bei der Aktie von Delivery Hero gibt es daher weiterhin eine Frage, die es zu beantworten gilt. Dabei geht es nicht um das Wachstum, das zuweilen noch immer sehr deutlich zweistellig ist. Nein, sondern um die zukünftigen Ergebnisse und wie es das Management schaffen kann, das Geschäftsmodell in die Profitabilität zu führen. Sowie langfristig orientiert zu skalieren und auf ein sehr profitables Niveau zu hieven.

Wenn das mittel- bis langfristig gelingt und Delivery Hero seinen globalen Anspruch als Food-Delivery- und Quick-Commerce-Akteur ausbauen kann, existiert eine Menge Potenzial. Profitabilität dürfte für die Aktie langfristig jedoch der Schlüssel zum Erfolg sein. Wobei sich das Management zunächst bewusst auf das qualitative Umsatzwachstum konzentriert, was natürlich auch der richtige Ansatz sein kann, um die Marktmacht zu erweitern.

Der Artikel Delivery Hero: Wachstum im Q3, Top-Prognose, Aktie reif für Neubewertung? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.