Delivery Hero: Neues Allzeithoch – erstes Kursziel erreicht!

Nikolas Kessler
1 / 1
Delivery Hero stabilisiert sich nach KE – hier könnte das Unternehmen zukaufen

Die Aktie von Delivery Hero gehört am Dienstag zu den größten Gewinnern im SDAX. Grund dafür ist eine neue Kaufempfehlung von Bankhaus Lampe. Die Analysten sagen dem Online-Lieferdienst zweistellige Wachstumsraten voraus.

Lampe-Analyst Christoph Bast hat die Delivery Hero mit einer Kaufempfehlung und einem Kursziel von 40 Euro in die Bewertung aufgenommen. Die Aktie biete die Möglichkeit, vom strukturellen Wachstumstrend in Online-Food-Delivery-Bereich zu profitieren. Vor allem die Digitalisierung des Bestellprozesses sowie die Migration von Telefon zu Smartphone berge hohes Wachstumspotenzial.

Nach Schätzungen des Instituts werde der Online-Liefermarkt, in dem Delivery Hero aktiv ist, bis zum Jahr 2021 um durchschnittlich 31 Prozent pro Jahr wachsen. Im selben Zeitraum dürfte sich dies gemäß der Studie in einem jährlichen Umsatzwachstum von durchschnittlich 47 Prozent niederschlagen. Mit dem Erreichen der operativen Gewinnzone (bereinigtes EBITDA) rechnet Bast unter diesen Vorzeichen ab dem Geschäftsjahr 2019.

In Ländern mit klarer Marktführerschaft seien langfristig EBITDA-Margen von über 60 Prozent realistisch. Eine weitere Konsolidierung des weltweiten Food-Delivery-Marktes wäre daher wünschenswert. Neben einer mittelfristigen Marktkonsolidierung in Deutschland rechnet der Analyst bei Delivery Hero mit einer weiterhin starken M&A-Aktivität.

AKTIONÄR-Empfehlung über 20 Prozent im Plus

Unterstützt von der neuen Kaufempfehlung ist die Delivery-Hero-Aktie am Dienstag in der Spitze um rund drei Prozent nach oben gesprungen und hat bei 37,00 Euro ein neues Allzeithoch markiert. Seit das Papier am 30. Juni zu einem Ausgabekurs von 25,50 Euro an die Börse gekommen ist, steht damit inzwischen ein Plus von fast 45 Prozent an der Kurstafel.

Allein seit der AKTIONÄR-Empfehlung in Ausgabe 37/2017 beläuft sich das Plus bereits auf rund 21 Prozent. Das anvisierte Kursziel wurde damit bereits nach weniger als zwei Wochen erreicht. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen, spekulative Neueinsteiger können weiter zugreifen. Das neue Kursziel lautet 45 Euro, der Stopp sollte auf 30 Euro nachgezogen werden.