Delivery Hero knackt Baustelle: Nächste Phase – positive Ergebnisse

·Lesedauer: 2 Min.
Logo Delivery Hero
Logo Delivery Hero

Für Delivery Hero (WKN: A2E4K4) ist ein Gewinn oder ein positives Ergebnis eine große Baustelle. Viele Investoren sehnen nach einer Phase des starken Umsatzwachstums, aber auch ausgedehnter Verluste eine positive Entwicklung herbei. Das Management priorisierte jedoch bislang das quantitative Wachstum.

Zumindest bis jetzt. Am Dienstag dieser Woche gab es für das laufende Geschäftsjahr 2022 eine überraschende Prognose in einem Segment. Möglicherweise knackt Delivery Hero die Baustelle positiver Ergebnisse im wichtigen Kerngeschäft. Warum, wieso, weshalb? Das sehen wir uns jetzt etwas näher an!

Delivery Hero: Zumindest die zweite Hälfte profitabel …?

Wie das Management von Delivery Hero mitteilte, ist man offenbar für die zweite Hälfte des Geschäftsjahres 2022 positiv gestimmt, was die Ergebnisse im Segment der Essenslieferungen angeht. So erwarte man in diesem Zeitraum ein um Sondereffekte bereinigtes, positives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen. Immerhin: Das ist etwas und ein erster Schritt in Richtung Profitabilität. Selbst wenn netto und unterm Strich weiterhin Verluste bleiben.

Allerdings geht die Prognose noch weiter. Für das vierte Quartal rechnet der Quick-Commerce-Akteur mit einem bereinigten EBITDA in einer Spanne zwischen 0 und 100 Mio. Euro. Das gibt vielleicht einen Vorgeschmack darauf, welche positiven Ergebnisse wir erwarten können, aber auch, bei welcher Ergebniskennzahl. Beim bereinigten EBITDA handelt es sich schließlich um eine sehr „rohe“ Ergebniskennzahl.

Offenbar ist Glovo, die jüngste Akquisition von Delivery Hero, auch in diesem Sinne ein echter Glücksgriff. Wie es weiter heißt, sei diese Übernahme in dieser Prognose enthalten. Glovo sei auf einem guten Weg, die Gewinnschwelle zu erreichen. Allerdings gibt es trotzdem einen Wermutstropfen: Die Prognosen gelten lediglich für das Kerngeschäft. Abzuwarten bleibt, was der übrige Konzern und auch der Quick-Commerce unterm Strich für Ergebniszahlen präsentieren. Trotzdem: Es ist ein wichtiger Schritt, den das Management hier in Aussicht stellt.

Nicht das Negative sehen!

Natürlich wäre es eine noch größere Überraschung, wenn diese Prognose ganzheitlich für den Konzern gilt. Allerdings ist dieses Update trotzdem überaus entscheidend. Es zeigt, dass das Kerngeschäft der Food Delivery skalierbar ist und in die Profitabilität geführt werden kann. Glovo ist kurzfristig ein Glücksgriff, was den Beitrag zum Kennzahlen-Set angeht. Aber möglicherweise kann sich das Management auch näher ansehen, wie das jüngste Zukaufobjekt den Sprung in die schwarzen Zahlen geschafft hat.

Wenn das Management von Delivery Hero ab dem Jahr 2022 und in den folgenden Jahren die Phase eines sich skalierenden Ergebnisses erreicht, so dürfte die Aktie vor einer Neubewertung stehen. Damit würde schließlich eine der großen, ausstehenden Baustellen gelöst werden, die Investoren zuletzt kritisch gesehen haben. Positive Ergebnisse sind das, was Anleger zuletzt sehen wollten.

Der Artikel Delivery Hero knackt Baustelle: Nächste Phase – positive Ergebnisse ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.