Delivery Hero: -75 % und kein Ende in Sicht?!

·Lesedauer: 2 Min.
Logo Delivery Hero
Logo Delivery Hero

Die Aktie von Delivery Hero (WKN: A2E4K4) liegt inzwischen 75 % im Minus. Konkret korrigierten die Anteilsscheine binnen Jahresfrist von 141,95 Euro bis auf den momentanen Aktienkurs von 34,89 Euro. Das entspricht einem Minus in etwa dieser Höhe.

Ob ein Wendepunkt in Sicht ist, das hängt zugegebenermaßen von vielen Faktoren ab. Delivery Hero wird für einen DAX-Konzern mit eher günstigen 8,7 Mrd. Euro als Börsenwert bewertet. Für einen Jahresumsatz von 6,6 Mrd. Euro ist das wirklich eher gering. Auch die Megatrends mit E-Commerce und Quick-Commerce scheinen grundsätzlich intakt.

Trotzdem glaube ich, dass ein nachhaltiger Wendepunkt noch in weiter Ferne liegt. Es scheint nicht unmöglich, dass wir langfristig höhere Aktienkurse sehen. Bis dahin muss das Management allerdings eine wahre Mammut-Aufgabe lösen.

Delivery Hero: Nur ein Rezept für den Turnaround

Ich glaube, dass es bei Delivery Hero inzwischen lediglich ein einziges Rezept für den Turnaround gibt: Gewinne. Das Management hat zuletzt allerdings in Aussicht gestellt, dass wir davon noch weiter entfernt sein könnten. Zumindest für das Geschäftsjahr 2022 rechnet man mit einer EBITDA-Marge von ca. -1 %. Das heißt, dass gemessen an dieser noch sehr rohen Kennzahl Nettogewinne weiter entfernt sind.

Wobei es Anlass zur Hoffnung gibt. Im darauffolgenden Jahr 2023 möchte das Management konzernweit zumindest einen positiven Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen vorweisen. Wobei auch diese Kennzahl ebenfalls sehr roh ist und wachsende Nettogewinne oder ein hohes Maß an Profitabilität eine andere Frage sind. Trotzdem: Der Break-Even scheint möglich, was zunächst ein gutes Zeichen ist.

Investoren von Delivery Hero, die auf positive Nettoergebnisse warten, müssen sich trotzdem noch gedulden. Ende 2023 konzernweit ein positives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen sind womöglich weiterhin vom Nettoergebnis entfernt. Der Gamechanger ist diese Perspektive daher nicht.

Für mich wartet der breite Markt jedoch lediglich darauf, dass Delivery Hero positive Ergebnisse ausweist. Beziehungsweise hängt die Skepsis der Marktteilnehmer mit dieser Ergebnisentwicklung zusammen. Wenn ich alles zusammenaddiere, so glaube ich: Mit einem schnellen Turnaround sollten Investoren womöglich besser nicht rechnen.

Neue Probleme

Am Horizont könnten außerdem neue Probleme aufziehen. Delivery Hero dürfte aufgrund der wenig profitablen Ausgangslage mit Inflation und der Perspektive steigender Zinsen zu kämpfen haben. Auch das begünstigt einen schnellen Turnaround nicht unbedingt. Geduld scheint daher ein Gebot der Stunde zu sein sowie der Glaube daran, dass dieser Konzern langfristig sehr profitabel sein kann. Die Frage der Marge und der Skalierbarkeit dürfte sich dann jedoch früher oder später ebenfalls anschließen.

Der Artikel Delivery Hero: -75 % und kein Ende in Sicht?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.