DEL nimmt Fahrt auf: Goldmann rechnet mit "Überraschungen"

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

Das neue Jahr ist noch jung, doch das Eishockey-Geschehen ist schon im vollen Gange.

Nach fünf Spieltagen in der Mitte Dezember gestarteten Penny DEL zeichnen sich erste Tendenzen ab - aber sind sie auch aussagekräftig?

SPORT1-Experte Rick Goldmann ist der Meinung, dass die derzeitige Tabelle noch "gar nichts" aussagt. Bestes Beispiel: Die Lage der Augsburg Panther, die im heutigen TV-Spiel die Adler Mannheim empfangen.

Augsburg Panther - Adler Mannheim am So. ab 17 Uhr LIVE auf SPORT1 im TV und im Stream

Adler Mannheim für Rick Goldmann Favorit auf die Meisterschaft

Die Panther aktuell Letzter in der Gruppe Süd, aber Goldmann sieht größeres Potenzial: "Ich glaube, dass bei Augsburg insbesondere die zwei Neuzugänge sehr interessant sind: Spencer Abbott hat im letzten Spiel auch gleich zwei Tore erzielt, dazu kommt noch Danny Kristo. Somit ist bei Augsburg definitiv mehr Tiefe und mehr Torgefahr vorhanden."

Der ungeschlagene Tabellenführer aus Mannheim ist für Goldmann derweil einer der Top-Favoriten auf die Meisterschaft, die im vergangenen Jahr wegen der Covid-Krise ergebnislos abgebrochen werden musste: "Wenn man grundsätzlich draufschaut, dann sind die Adler und München am tiefsten und qualitativ besten ausgestattet."

Dazu kommen dieses Jahr laut Goldmann noch "ein, zwei andere Klubs wie zum Beispiel Ingolstadt, die sich sehr gut verstärkt haben".

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die Gruppe Nord sei "schwieriger einzuschätzen", abgesehen von den abgeschlagenen Krefeldern ist die Konkurrenz eng beieinander - und die besonderen Umstände der Corona-Saison würden ohnehin dafür sorgen, dass jede Prognose hinfällig sein könnte.

DEL-Saison "prädestiniert für Überraschungen"

"Wenn eine Mannschaft mal relativ weit vorne ist in der Tabelle, muss sie dann womöglich plötzlich in Quarantäne, verliert ihren Spielrhythmus oder verliert einzelne Spieler für einzelne Tage." Das könne "eine Mannschaft insgesamt komplett durcheinanderwürfeln".

Es stellten sich einige Fragen in der Corona-Saison: "Wie nehmen die Spieler das auf? Wie geht die Mannschaft intern damit um? Bringen sie trotzdem ihre Leistung? Bringen mache vielleicht sogar mehr?"

Deshalb sei diese Saison "prädestiniert für Überraschungen". Für Spannung ist also gesorgt, weit über den aktuellen Spieltag hinaus.