DEL: Mannheim verlängert mit Trio

DEL: Mannheim verlängert mit Trio
DEL: Mannheim verlängert mit Trio

Die Adler Mannheim aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) setzen auch in der Zukunft auf ihr bisheriges Interims-Trainertrio.

Chefcoach Bill Stewart, der Ende März den Posten des entlassenen Pavel Gross übernommen hatte, und seine Co-Trainer Marcel Goc und Jochen Hecht betreuen die Adler auch in der Saison 2022/23. Das gab der Verein am Donnerstag bekannt.

"Bill, Marcel und Jochen haben in der vergangenen Saison eine unglaubliche Leidenschaft an den Tag gelegt und tragen den Klub im Herzen", sagte Sportmanager Jan-Axel Alavaara: "Wir sind uns sicher, dass dieses Trainertrio mit dem Team noch weitaus mehr erreichen kann, wenn sie eine gesamte Saison zusammenarbeiten können."

Mannheim schied gegen Berlin aus

Die Adler waren nach dem Trainerwechsel im Play-off-Halbfinale gegen den späteren Meister Eisbären Berlin ausgeschieden.

Der Kanadier Stewart (64) hatte die Mannheimer zuvor bereits von 2000 bis 2004 und kurzfristig 2017 betreut. Die früheren NHL-Profis Goc (38) und Hecht (44) rückten als Assistenten auf.

„Nach der Halbfinalserie gegen die Eisbären haben wir als Organisation noch eine unfertige Aufgabe vor uns“, sagte Stewart. „Die Schlussphase der vergangenen Saison war aufgrund der Zusammenarbeit mit Bill und Jochen sehr lehrreich für mich. Ich möchte an diesen Ansatz anknüpfen, mich persönlich entwickeln und im kommenden Jahr noch einen Schritt weiterkommen“, sagte Goc, Silbermedaillengewinner von Pyeongchang 2018.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.