Werbung

DEL: Furiose Kölner gewinnen Viertelfinal-Auftakt

DEL: Furiose Kölner gewinnen Viertelfinal-Auftakt
DEL: Furiose Kölner gewinnen Viertelfinal-Auftakt

Die Kölner Haie sind mit einem furiosen Sieg in das Play-off-Viertelfinale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gestartet. Der achtmalige Meister gewann zum Auftakt der Best-of-seven-Serie bei Adler Mannheim mit 4:0 (1:0, 3:0, 0:0). Auch die Straubing Tigers feierten mit einem 5:3 (1:0, 2:3, 2:0) gegen die Grizzlys Wolfsburg einen Start nach Maß.

Die Mannschaft des ehemaligen Bundestrainers Uwe Krupp ging in Mannheim durch David McIntyre (6.) früh in Front. Andreas Thuresson (23.), Carter Proft (24.) und wieder McIntyre (36.) sorgten schon im zweiten Drittel für die Kölner Vorentscheidung. Mannheim, das die Hauptrunde auf dem dritten Tabellenplatz beendet hatte, enttäuschte im ersten Aufeinandertreffen der Serie. Spiel zwei steigt am Freitag in der Domstadt (19.30 Uhr/MagentaSport).

In Straubing brachte Michael Connolly (10.) die Tigers in Führung, ein Doppelschlag durch Jordan Murray (21.) und Fabio Pfohl (27.) drehte zunächst die Begegnung zugunsten der Grizzlys. Straubing schlug durch Jason Akeson (30.) und JC Lipon (38.) schnell zurück, bevor der Wolfsburger Björn Krupp (39.) mit dem fünften Treffer des zweiten Durchgangs den erneuten Ausgleich herstellte.

Brandon Manning (42.) und Marcel Brandt (53.) sicherten dann im Schlussdrittel Sieg Nummer eins der Tigers. Das nächste Duell um das Halbfinal-Ticket findet am Freitag bei den Niedersachsen (19.00 Uhr/MagentaSport) statt.