DEL: DEG und Pinguine verstärken sich

Die Düsseldorfer EG und die Krefeld Pinguine haben personell noch einmal nachgebessert. Während die DEG sich einen kanadischen Verteidiger aus der schwedischen Liga gesichert hat, bedienen sich die Krefelder in der DEL2.

Die Düsseldorfer EG und die Krefeld Pinguine haben personell noch einmal nachgebessert. Während die DEG sich einen kanadischen Verteidiger aus der schwedischen Liga gesichert hat, bedienen sich die Krefelder in der DEL2.

Wie die Düsseldofer mitteilten, wird der Kanadier Kevin Marshall die Verteidigung des achtmaligen Meisters verstärken. Der 28-Jährige kommt von Rögle BK aus der schwedischen Liga, war dort zuletzt aber an den Zweitligisten IK Oskarshamn ausgeliehen.

"Kevin Marshall soll unserer Defensive mit seiner Routine und Qualität weiteren Halt geben", sagte DEG-Trainer Mike Pellegrims. In der Saison 2011/2012 war Marshall in zehn Partien für die Philadelphia Flyers zum Einsatz gekommen.

Als Tabellen-13. läuft die DEG mit nur 22 Punkten nach 20 Spielen ihrer eigenen Zielsetzung bislang hinterher.

Krefeld verstärkt sich mit Trio

Die Krefeld Pinguine haben auf die Verletzungsmisere reagiert und Verteidiger Alex Trivellato, italienischer Nationalspieler vom EC Bad Nauheim, sowie die beiden Stürmer Matt MacKay von den Heilbronner Falken und Tim Miller von den Dresdner Eislöwen verpflichtet.

Alle drei sind mit einem deutschen Pass ausgestattet und kamen bereits in der DEL zum Einsatz. "Ohne die Nachverpflichtungen wären wir auf dem Zahnfleisch gegangen", sagte Co-Trainer Marian Bazany.

Die Krefelder dagegen endgültig verlassen wird Mittelstürmer Nikolas Linsenmaier. Der 24-Jährige, der im bisherigen Saisonverlauf an den EHC Freiburg in die DEL2 ausgeliehen war, hat um Vertragsauflösung gebeten.

Mehr bei SPOX: Sturm: "Chance vielleicht nur einmal im Leben" | CHL: Adler-Verteidiger Larkin nach üblem Check vier Spiele gesperrt | München und Mannheim im CHL-Achtelfinale gescheitert