Definitiv besser als nix: Diese defensive Top-Aktie mit 3,2 % Dividendenrendite kommt jetzt ins Depot!

Eine defensive Top-Aktie, die besser als nix ist und im Moment auf 3,2 % Dividendenrendite kommt? Heute habe ich eine spannende Wahl für dich, die viele Investoren vermutlich nicht auf dem Schirm haben: Kellogg (WKN: 853265). Ja, dahinter steckt der gleichnamige Produzent vieler Cornflakes und anderer Produkte. Unter anderem Pop-Tarts, falls dir das etwas sagt.

Kellogg ist eine Top-Aktie, die jetzt in Zeiten der Inflation steigt. Trotzdem besitzt der US-Lebensmittelkonzern hoher Qualität gegenwärtig eine Dividendenrendite von 3,2 %. Blicken wir auf weitere Details und spannende Erkenntnisse, die wir zu dieser Dividendenaktie erkennen können. Kleiner Hinweis: Sie ist wirklich besser als nix.

Top-Aktie Kellogg: Starke Dividende, besser als nix!

Kellogg zählt jedenfalls zu den US-Konzernen, die eine starke und historische Dividende besitzen. Wie unter anderem Finanzen.net ausweist, hat es in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten 390 Quartalsdividenden in Folge gegeben. Falls du gerade nicht rechnen möchtest: Das sind 97,5 Jahre und damit ein bemerkenswerter Lauf. In zweieinhalb Jahren gehört der US-Konzern zu den Dividenden-Dinos.

Aber weiter im Text: Mit 2,32 US-Dollar Jahresdividende und einem zuletzt ausgewiesenen Ergebnis je Aktie in Höhe von 4,36 US-Dollar liegt das Ausschüttungsverhältnis bei nicht einmal 60 %. Damit erkennen wir ziemlich schnell, dass die Dividende dieser Top-Aktie sogar noch Potenzial hätte. Trotz 3,2 % Dividendenrendite: Das ist wirklich besser als nix.

Auch das Dividendenwachstum ist zumindest beständig. Zuletzt erhöhte das Management die Quartalsdividende zwar um 1 US-Cent. Trotzdem hat es alle vier bis sechs Quartale beständige Erhöhungen gegeben, was zeigt: Regelmäßigkeit und Erhöhungen sind dem Management von Kellogg wichtig. Ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von derzeit 16,7 auf Basis des 2021er Ergebnisses je Aktie zeigt, dass diese Aktie auch nicht zu teuer ist.

Die aktuelle Ausgangslage!

Kellogg ist eine Top-Aktie, weil viele Verbraucher ihre Frühstücksflocken mit diesem Namen verbinden. Oder eben auch mit Pop-Tarts unter anderem, die zu dem US-Konzern gehören. Übrigens: Auch Pringles gehören unter anderem zu dem US-Konzern. Das gibt etwas mehr Tiefe, ohne trotzdem einen starken Markennamen zu verlieren.

Die defensive Dividendenaktie überzeugt gerade in Zeiten der Inflation. Wie US-Konsumforscher unlängst herausgefunden haben, greifen Verbraucher trotz der Teuerung nicht bei günstigeren Alternativen zu. Davon profitierten zuletzt unter anderem Kellogg, aber auch General Mills als weiterer US-Lebensmittelkonzern im Frühstücksflockensegment.

Kellogg hat außerdem zuletzt ein frisches Zahlenwerk präsentiert. Dabei kletterte der Umsatz organisch um 2,4 % im Jahresvergleich. Das Ergebnis je Aktie ging um 15 % im Jahresvergleich auf 1,23 US-Dollar hoch, was ebenfalls an dem Price-Mix gelegen hat.

Grundsätzlich eine starke Top-Aktie, die jetzt mit 3,2 % Dividendenrendite glänzen kann und die solide, moderate Wachstumszahlen vorweist. In Zeiten der Inflation ist das definitiv bedeutend besser als nix.

Der Artikel Definitiv besser als nix: Diese defensive Top-Aktie mit 3,2 % Dividendenrendite kommt jetzt ins Depot! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von General Mills und Kellogg. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.