Defensiver Investor? 3 Gründe, warum du auf diesen Megatrend setzen solltest!

·Lesedauer: 3 Min.
Euro
Euro

Definierst du dich selbst als defensiver Investor, aber möchtest trotzdem auf den einen oder anderen Megatrend setzen? Perfekt, denn das muss sich definitiv nicht ausschließen. Es gibt schließlich gewisse Trends, die führen eher zu einem moderaten, beständigen Wachstum sowie den passenden Aktien dazu.

Riskieren wir heute einen Blick darauf, warum der Megatrend Diabetes als Volkskrankheit und die Behandlung perfekt für dich als Investor sein könnte. Ich sehe jedenfalls drei Gründe, die für dich spannend sein könnten.

Defensiver Investor? Zeitloser Megatrend Diabetes

Ein erster Grund, warum für dich als defensiven Investor der Megatrend Diabetes interessant sein könnte, ist die zeitlose Komponente. Diabetes gilt als Volkskrankheit, insbesondere in der westlichen Welt. Es handelt sich dabei in gewisser Weise um eine „Wohlstandskrankheit“, die unser bequemes und im Übermaß befindliches Leben mit sich bringt.

Der Megatrend Diabetes ist außerdem nicht zyklisch, was eine weitere, solide Komponente für Rendite ist. Wer als Patient die Produkte benötigt, ist auf sie in jeder Phase angewiesen. Egal ob Konjunkturdelle, Wirtschaftskrise oder auch Boom: Die Behandlung und die Therapie sind immer notwendig.

Auch wenn das ein Megatrend ist, den du als defensiver Investor vielleicht nicht magst. Eben, weil es um Krankheit geht: Die Volkskrankheit ist ein solider Wachstumsmarkt. Wenn du es positiv sehen möchtest, die Unternehmen, in die du investierst, helfen sehr vielen Menschen.

Ein beständiges, moderates Wachstum vorhanden

Für dich als defensiver Investor mit Blick auf den Megatrend Diabetes ist außerdem relevant, dass es sich hierbei zumindest um einen moderaten Wachstumsmarkt handelt. Wie gesagt: Es ist definitiv nicht positiv, dass die Volkskrankheit auf dem Vormarsch ist. Im Endeffekt ist es jedoch, wie es ist. Gut ist, dass wir zumindest Behandlungsmöglichkeiten besitzen.

Das Statistikportal Statista rechnet damit, dass die Anzahl der an Diabetes erkrankten Menschen bis zum Jahre 2045 auf 700 Mio. ansteigt. Zum Vergleich: Im Jahre 2019 sind es 463 Mio. Menschen. Die Tendenz ist daher sehr eindeutig steigend. Wenn auch moderat, wobei das absolute Marktvolumen hier gigantisch ist.

Für defensive Investoren könnte dieser Megatrend aufgrund der nicht vorhandenen Zyklizität, des moderaten Wachstums und der Größe interessant sein. Moderat wachsende Unternehmen mit defensiven Dividenden sind hier auch deshalb keine Seltenheit.

Megatrend Diabetes: Noch keine Heilung

Zu guter Letzt scheint es außerdem schwer möglich zu sein, Diabetes zu heilen. Auch das könnte wichtig für dich als defensiven Investor sein, der auf den Megatrend Diabetes setzt. Das sichert schließlich die Renditen.

Falls du jedoch „befürchtest“, dass sich daran etwas verändert: Vielleicht ist auch das kein Problem, sondern eine Chance. Wer als Investor beispielsweise auf den Spezialisten Novo Nordisk (WKN: A1XA8R) setzt, der hält einen seit über neun Jahrzehnten führenden Akteur in der Diabetesversorgung im Depot. Die Chance, dass das dänische Unternehmen aufgrund seiner Erfahrung eine Heilung findet, könnte groß sein. Insofern ist das vielleicht eine zusätzliche Chance und kein Problem, wenn man die richtigen Aktien auswählt.

Der Artikel Defensiver Investor? 3 Gründe, warum du auf diesen Megatrend setzen solltest! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Novo Nordisk. The Motley Fool empfiehlt Novo Nordisk.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.