DEFENCE WIRD SEINE GESCHÜTZTE ACCUMTM-TECHNOLOGIE BEI DER ENTWICKLUNG VON MESSENGER-RNA-IMPFSTOFFEN GEGEN KREBS EINSETZEN

EQS-News: Defence Therapeutics Inc. / Schlagwort(e): Sonstiges
DEFENCE WIRD SEINE GESCHÜTZTE ACCUMTM-TECHNOLOGIE BEI DER ENTWICKLUNG VON MESSENGER-RNA-IMPFSTOFFEN GEGEN KREBS EINSETZEN
31.10.2022 / 08:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

CSE: DTC           Börse Frankfurt: DTC          USOTC: DTCFF           PRESSEMITTEILUNG

 

mRNA-PROGRAMM:

DEFENCE WIRD SEINE GESCHÜTZTE ACCUMTM-TECHNOLOGIE BEI DER ENTWICKLUNG VON MESSENGER-RNA-IMPFSTOFFEN GEGEN KREBS EINSETZEN

 

Vancouver, British Columbia, Kanada, 31. Oktober 2022 – Defence Therapeutics Inc. („Defence“ oder das „Unternehmen“), ein kanadisches biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von immunonkologischen Vakzinen und Technologien zur Arzneimittelverabreichung spezialisiert hat, leitet ein neues Forschungs- und Entwicklungsprogramm ein, das die AccumTM-Technologie bei der Entwicklung von gegen Krebs gerichteten Vakzinen auf der Basis von Botenstoff-RNA (Messenger-RNA bzw. mRNA) nutzen soll. AccumTM wurde dazu entwickelt, die intrazelluläre Akkumulation mit der Fähigkeit eines verstärkten Arzneimitteltransports an die Zielzellen zu ermöglichen.


Nach Voraussagen von Precedence Research wird der Markt für mRNA-Therapeutika bis zum Jahr 2030 voraussichtlich einen Wert von 128,14 Mrd. USD übersteigen und im Zeitraum von 2022 bis 2030 ein durchschnittliches jährliches Wachstum (CAGR) von 13,03 % verzeichnen.

https://www.globenewswire.com/news-release/2022/09/13/2515282/0/en/mRNA-therapeutics-Market-Size-to-Surpass-USD-128-14-Bn-by-2030.html

 

Nach der erfolgreichen Eindämmung der SARS-CoV2-Pandemie durch die mRNA-Vakzine von Pfizer/BioNTech und Moderna steht der Einsatz von mRNA-Technologie bei der Formulierung neuer Impfstoffe für viele pharmazeutische Unternehmen im Mittelpunkt des Interesses. Diese neue Behandlungsmodalität steht derzeit vor vielen Herausforderungen, die ihre Wirkungsstärke behindern können. Zu diesen Hindernissen gehören: i) die strukturelle Komplexität einiger sehr großer mRNA-Moleküle, ii) die intrinsische Instabilität von mRNA-Molekülen und – was noch wichtiger ist – iii) die Anfälligkeit von mRNA für den Abbau durch Nukleasen. Obwohl einige dieser Herausforderungen teilweise durch Strategien der chemischen Modifizierung gelöst wurden, stellt die effiziente intrazelluläre Verabreichung von mRNA weiterhin eine erhebliche Hürde dar, was die Notwendigkeit künftiger Perspektiven/Strategien für die Verstärkung dieses vielversprechenden neuen Medikamententyps unterstreicht.

 

„Der Einsatz von mRNA-Vakzinen zur Bekämpfung der SARS-CoV2-Pandemie hat definitiv ein erhebliches Interesse an der Nutzung dieser Technologie für andere Erkrankungen wie Krebs entfacht. Der Erfolg dieser mRNA-Vakzine gegen Krebs hängt in erster Linie von ihrer Fähigkeit ab, Endosomen zu entkommen, um das Cytoplasma der Zelle zu erreichen, wo das finale Proteinprodukt generiert wird“, so Hr. Plouffe, der CEO von Defence Therapeutics.

 

Aufgrund seines beeindruckenden präklinischen Erfolgs bei protein- und antikörperbasierten Medikamenten/Impfstoffen beabsichtigt Defence Therapeutics nun, seine vielseitige AccumTM-Technologie in die Entwicklung von Krebsimpfstoffen einzubinden. Für Defence und sein wissenschaftliches Team erscheint die Anwendung von AccumTM überaus sinnvoll, da diese Plattform speziell dafür konzipiert wurde, ein „allgemeines Hindernis“ für jedes molekulare Biopharmazeutikum zu überwinden: den Endosomen zu entkommen.

 

„Durch die Verknüpfung von AccumTM mit einem mRNA-Molekül können wir sicherstellen, dass das Vakzin nicht nur in den richtigen Zellabschnitt transportiert wird, sondern sich auch in großen Mengen anreichert, um eine Immunreaktion auszulösen, die mindestens 50- bis 100-fach stärker ist als bei den standardmäßigen reinen RNA-Molekülen“, fügte Hr. Plouffe hinzu.

 

Das Defence-Team hat vor kurzem ein Programm für einen Accum-mRNA-Impfstoff gegen Krebs eingeleitet, das auf solide Lymphome abzielt. Nach dessen Abschluss beabsichtigt das Unternehmen, seine Erfolgsgeschichte mit allen wichtigen Akteuren auf dem Gebiet zu teilen, da es davon überzeugt ist, dass die Technologie bei jedem mRNA-Vakzin genutzt werden sollte, das derzeit durch die pharmazeutische Industrie entwickelt wird.

 

Über Defence:

Defence Therapeutics ist ein börsennotiertes Biotech-Unternehmen, das unter Einsatz seiner firmeneigenen Plattform daran arbeitet, die nächste Generation von Impfstoffen und ADC-Produkten zu entwickeln. Der Kern der Defence Therapeutics-Plattform besteht in der ACCUMTM-Technologie, die einen präzisen Transport von Impfantigenen oder ADCs in intakter Form zu den Zielzellen ermöglicht. Als Folge davon kann eine verbesserte Effizienz und Wirksamkeit gegen schwere Erkrankungen wie Krebs und Infektionskrankheiten erreicht werden.

 

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Sebastien Plouffe, Präsident, CEO und Direktor

Tel.: (514) 947-2272

Splouffe@defencetherapeutics.com

www.defencetherapeutics.com

 

Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

 

Diese Mitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als ‚zukunftsgerichtete Aussagen’ eingestuft werden können. Mit Ausnahme von Angaben über historische Fakten sind alle Aussagen in dieser Mitteilung, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintritt vom Unternehmen erwartet wird, zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, sind im Allgemeinen – jedoch nicht immer – durch Begriffe wie „erwartet”, „plant”, „antizipiert”, „glaubt”, „beabsichtigt”, „schätzt”, „prognostiziert”, „möglich“ und vergleichbare Ausdrücke oder die Aussage, dass bestimmte Ereignisse oder Zustände eintreten „werden”, „würden”, „könnten” oder „sollten”, gekennzeichnet. Auch wenn das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, stellen diese Erklärungen keine Garantien für die zukünftige Leistung dar, und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten Ergebnissen abweichen, gehören Maßnahmen von Aufsichtsbehörden, Marktpreise und die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungsmöglichkeiten sowie allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftsbedingungen. Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantien für die zukünftige Leistung darstellen und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen können. Die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf den Überzeugungen, Schätzungen und Ansichten der Geschäftsleitung des Unternehmens zum Datum, an dem die Aussagen vorgenommen werden. Sofern dies nicht durch die einschlägigen Börsengesetze vorgeschrieben ist, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls Änderungen bei den Überzeugungen, Schätzungen oder Ansichten der Geschäftsleitung oder bei anderen Faktoren eintreten.

 

Weder die kanadische Wertpapierbörse (CSE) noch deren Aufsichtsbehörde (wie dieser Begriff in den Richtlinien der CSE definiert wird) übernehmen eine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

 

 


31.10.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Defence Therapeutics Inc.

1680 - 200 Burrard St

V6C3L6 Vancouver

Kanada

E-Mail:

info@defencetherapeutics.com

Internet:

https://defencetherapeutics.com

ISIN:

CA24463V1013

WKN:

A3CN14

Börsen:

Freiverkehr in Frankfurt, Stuttgart; Toronto

EQS News ID:

1474819


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this