Deutschland will WM-Auftaktpleite ausbügeln

Deutschlands Torhüter Timo Pielmeier stand gegen Dänemark zwischen den Pfosten

Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der WM einen Fehlstart hingelegt. Gegen Dänemark verlor das Team von Trainer Marco Sturm 2:3 im Penaltyschießen und musste sich mit einem Punkt begnügen.

Für Sturm ist das jedoch kein Grund zur Sorge - ganz im Gegenteil. Er nimmt die Pleite zum Anlass, an eine vergangene WM zu erinnern.

Sturm beruhigt vor Norwegen-Spiel

"Auch vor ein paar Jahren in Russland sind wir so gestartet", sagte er und meint das Jahr 2016, als man mit einer Niederlage gegen Frankreich begann und dennoch souverän das Viertelfinale erreichte. "Wir gehen unseren Weg weiter, es ist noch ein langes Turnier."


Und jenes lange Turnier setzt sich am Sonntag gegen Norwegen fort (ab 16 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und LIVETICKER). Deutschland brennt darauf, die Auftaktpleite vergessen zu machen. Ein Sieg ist fast schon Pflicht, will man eine Chance aufs Viertelfinale haben. (Tabellen der WM)

"Wir müssen von Anfang an so eine Leistung bringen wie im letzten Drittel", sagte Draisaitl, von dessen Form vieles abhängt.

Holzer: Junge machen "viel Freude"

Hoffnung machen ebenso die jungen Spieler wie Frederik Tiffels, Marc Michaelis, Markus Eisenschmid oder Manuel Wiederer. Lob bekamen sie von allen Seiten.

"Sie bringen viel Speed, gute Technik, viel Energie", sagte Korbinian Holzer. "Ich denke, wir werden noch viel Freude an ihnen haben."


Wichtig sei die Psyche, das habe sich im Penaltyschießen gegen Dänemark gezeigt. "Wenn du Penaltyschießen verlierst, meinst du, die Welt geht unter, und wenn du gewinnst, bist du der König."

Vieles wird also mit der Psyche zusammenhängen, wenn Deutschland um sein Ticket fürs Viertelfinale kämpft.

SPORT1 zeigt alle Spiele der Olympia-Helden bei der WM in Dänemark LIVE.

Hier können Sie das Spiel Deutschland gegen Norwegen LIVE verfolgen:

TV: SPORT1
Stream: tv.sport1.de
LIVETICKER:  SPORT1.de und SPORT1-App