DEB-Auswahl bei Olympia-Generalprobe in ansprechender Form

DEB-Auswahl bei Olympia-Generalprobe in ansprechender Form

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat bei ihrer Generalprobe für die Olympischen Spiele noch einmal Selbstvertrauen geschöpft. Drei Tage vor der Eröffnungsfeier in Pyeongchang/Südkorea siegte das Team von Bundestrainer Marco Sturm beim einzigen Härtetest für das olympische Turnier in der Schweiz mit 2:1 (0:0, 1:0, 0:1, 1:0) nach Verlängerung.
Am Tag nach der Vertragsverlängerung von DEB-Coach Sturm, der seine erfolgreiche Arbeit bis 2022 fortsetzen kann, erzielten der Mannheimer David Wolf (26.) und Dominik Kahun 18 Sekunden vor Ende der Overtime die deutschen Tore in der SWISS Arena in Kloten. Für die Schweiz traf Ramon Untersander (55.). Die DEB-Auswahl kann nun mit einem guten Gefühl dem 15. Februar entgegenfiebern. Dann ist Finnland der erste Vorrundengegner bei Olympia.
Nach dem Duell mit den Eidgenossen ging es für das DEB-Team direkt zurück nach Füssen, wo Sturm die Mannschaft seit vergangenem Samstag zur Endphase der Vorbereitung versammelt hat. Am Mittwoch fliegt die Mannschaft von München aus nach Südkorea und wird dann am Freitag an der Eröffnungsfeier teilnehmen. Nach dem Duell gegen die Finnen bestreitet die DEB-Auswahl die weiteren Gruppenspiele gegen Weltmeister Schweden (16. Februar) und Norwegen (18. Februar).