Debüttor! Zlatan führt Milan zum Sieg - Inter patzt

SPORT1, Sportinformationsdienst

Der AC Mailand hat einen wichtigen Sieg in der Serie A gefeiert und kann aufatmen. Superstar Zlatan Ibrahimovic löst sein Versprechen ein.


Nach seinem Comeback im Trikot von Milan am Montag gegen Sampdoria Genua (0:0) hatte Ibrahimovic angekündigt, dass sein Premierentor "im nächsten Spiel" fallen werde. Beim 2:0-Erfolg gegen Cagliari Calcio ließ der Schwede Taten folgen und erzielte das entscheidende zweite Tor.

"Ich feiere Gott jedes Mal, wenn ich treffe, so fühle ich mich lebendig. Ich werde im San Siro wie ein Gott feiern - nicht hier", sagte Ibrahimovic, der mit Milan am Mittwoch SPAL Ferrara im Achtelfinale der Coppa Italia empfängt: "Ich habe zu Beginn einige Bälle verloren. Ich muss noch mehr Spiele machen, um richtig in Form zu kommen."

Jetzt das aktuelle Trikot des AC Milan bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Atalanta ärgert Inter

Tabellenführer und Stadtrivale Inter Mailand kam nur mit Mühe zu einem 1:1 (1:0) gegen Atalanta Bergamo und muss nach dem Ausrutscher um die Tabellenführung bangen. Der Treffer von Lautaro Martinez (4.) genügte nicht, der deutsche Außenverteidiger Robin Gosens erzielte den Ausgleich (75.) für Atalanta.

Bergamos Luis Muriel vergab zudem einen Foulelfmeter (88.). Titelverteidiger Juventus Turin liegt nun einen Punkt hinter den Nerazzurri, Cristiano Ronaldo und Co. können aber mit einem Sieg am Sonntag (20.45 Uhr) bei AS Rom Platz eins übernehmen.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Ibrahimovic trifft per Direktabnahme

Bei seinem Startelfdebüt traf Ibrahimovic per schöner Direktabnahme, scheiterte schon in der ersten Halbzeit knapp mit einem Kopfball. Kurz vor dem Ende wurde sein zweiter Treffer wegen einer Abseitsstellung aberkannt. Sturmpartner Rafael Leao traf direkt nach Anpfiff der zweiten Halbzeit zur Führung für Milan.


Die Mailänder stehen in der Tabelle nun vorläufig auf Platz acht. Überraschungsmannschaft Cagliari rangiert weiterhin auf Platz sechs, mit vier Punkten Vorsprung vor Milan.