De Maiziere lobt deutschen Olympia-Auftakt: "Großartig"

De Maiziere lobt deutschen Olympia-Auftakt: "Großartig"

Bundesinnenminister Thomas De Maiziere hat die deutschen Sportler für ihren erfolgreichen Start in die Olympischen Winterspiele gelobt. "Wunderbare Gefühle, großartig", sagte der 64-Jährige am Montag im Deutschen Haus in Pyeongchang. "Gold, Silber, Bronze - ich bin ungefähr so lange auf wie bei den Koalitionsverhandlungen in Berlin", fügte der CDU-Politiker nach einem langen Tag beim Biathlon und Skispringen an.
Trotz der starken Ausbeute der deutschen Athleten von viermal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze nach den ersten drei Wettkampftagen warnte De Maiziere vor einer zu hohen Erwartungshaltung für die weiteren knapp zwei Wochen: "Es gab Olympische Spiele, da ging es großartig los und dann endete es schlecht - und umgekehrt. Nun warten wir mal ab."
Dass er das Amt des für den Sport zuständigen Ministers nach mehr als vier Jahren in der künftigen Bundesregierung nicht mehr ausfüllen wird, stimmt den Hobby-Skifahrer "schon ein bisschen wehmütig". Er beteuerte aber, in Zukunft ehrenamtlich dem Sport verbunden zu bleiben.