Coup fix! De Jong zurück in der Bundesliga

Nigel de Jong kehrt in die Bundesliga zum FSV Mainz 05 zurück

Der 1. FSV Mainz 05 hat seinen zweiten spektakulären Winter-Coup gelandet.

Wie die Rheinhessen am Freitagabend bekanntgaben, kehrt der ehemalige niederländische Nationalspieler Nigel de Jong zurück in die Bundesliga.


Der 33-Jährige, der zwischen 2006 und 2009 bereits 66 Bundesligaspiele für den Hamburger SV bestritt, hat mit Manchester City, dem AC Milan und Los Angeles Galaxy zahlreiche klangvolle Stationen in seiner Karriere hinter sich. Zuletzt war der defensive Mittelfeldspieler, der in Mainz einen Vertrag bis Saisonende unterschrieb, beim türkischen Top-Klub Galatasaray in Istanbul aktiv.

Erst am Nachmittag hatte de Jong seinen bis Saisonende laufenden Vertrag in der Türkei aufgelöst.

De Jong: "Freue mich über Rückkehr"

"Nigel ist ein Anführer, eine Kämpfernatur, aber auch ein klarer Kopf und ein topprofessioneller Spieler", sagte 05-Sportvorstand Rouven Schröder: "Er soll der Mannschaft mit seiner ungeheuren fußballerischen Erfahrung und seinem Charakter wichtige Impulse in der Rückrunde geben."

De Jong fügte an: "Die Mannschaft steht für eine sehr gute Organisation und den Willen, offensiven Fußball zu zeigen. Mir gefällt auch die Geschichte von Mainz 05, der Verein hat sich aus eigener Kraft in der Bundesliga etabliert. Ich möchte Mannschaft und Verein helfen, in dieser Saison ihre Ziele zu erreichen. Ich freue mich über meine Rückkehr in die Bundesliga, eine der europäischen Top-Ligen."


Mainz kompensiert mit de Jong, dessen Rot-würdiges, aber nur mit Gelb geahndetes Kung-Fu-Foul im WM-Finale 2010 am Spanier Xabi Alonso weltweit Schlagzeilen machte, den Abgang von Fabian Frei, der kürzlich zurück zu seinem Heimatverein FC Basel gewechselt war.

Vor dem Jahreswechsel hatte Mainz mit der Rückholaktion von Stürmer Anthony Ujah aus China für Aufsehen gesorgt.