De Grey Mining Ltd. sichert sich Bonanza-Goldziel - Prospektionsgebiet Blue Moon

DGAP-News: De Grey Mining Ltd. / Schlagwort(e): Vereinbarung/Strategische Unternehmensentscheidung

18.10.2017 / 13:33
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


18. Oktober 2017

Bonanza-Goldziel gesichert - Prospektionsgebiet Blue Moon

- Über 1km langes signifikantes "zugängliches" Bohrziel

- Option zum Erwerb von Schlüsselliegenschaften innerhalb des vor Kurzem erworbenen größeren umliegenden Liegenschaftspakets.

- Bis dato wurden über 1.500 Unzen Gold in weniger als 2m Tiefe entdeckt.

- Gold kommt in Quarzgängen in Form von Äderchen, massig, kristallin und als freie Goldnuggets im überlagernden Boden vor.

- Sehr aussichtsreich für tektonisch kontrollierte hochgradige Goldvererzung innerhalb regionaler nach Nordosten streichender Struktur.

- Laufende Strategie zur Suche zusätzlicher höhergradiger Ressourcen für das Goldprojekt Pilbara.

Erstaunliches kristallines Gold und Quarz
(Exemplar ist ungefähr 7cm lang und wiegt insgesamt 110 Gramm)
Bild 1 der englischen Pressemitteilung

"Dies dürfte die reichhaltigste und spektakulärste Goldäderung und Nuggets sein, die ich in meiner gesamten Laufbahn gesehen habe", sagte Andy Beckwith, Betriebsleiter.

 


Warnhinweis

De Grey hebt hervor, dass die Information hinsichtlich der Goldnuggets in dieser Pressemitteilung nicht unbedingt mit den Berichterstattungsstandards des JORC Code (2012) konform ist. Die in dieser Pressemitteilung gegebene Information wird jedoch von De Grey gemäß ASX Listing Rule 3.1 als "wesentlich" betrachtet.

Die Explorationsergebnisse (Goldnuggets) wurden De Grey vom Verkäufer berichtet und der Verkäufer hat die in dieser Pressemitteilung mit den Proben in Verbindung stehenden Abbildungen, Ortsangaben und Gewichtsangaben zur Verfügung gestellt. Laut Angaben des Verkäufers wurden die Goldnuggets auf P47/1773 gefunden. Der Verkäufer hat seichte Gräben und Gruben bis zu einer Tiefe von ungefähr 2m ausgehoben sowie das innerhalb der Liegenschaft ausgegrabene Material mit Metalldetektoren untersucht.

Keine der Goldnuggets sind im Besitz von De Grey.

De Grey hat auf den Liegenschaften, die in diesem Optionsabkommen eingeschlossen sind, keine Arbeiten durchgeführt ausgenommen einer ersten Ortsbesichtigung und Prüfung. Mitarbeiter des Unternehmens haben das Liegenschaftsgebiet besichtigt und die Entdeckung weiterer Goldnuggets in dem vom Verkäufer innerhalb des Liegenschaftsgebietes ausgegrabenen Materials.

De Grey warnt die Investoren, dass das Unternehmen noch keine ausreichenden Arbeiten durchgeführt hat, um in der Lage zu sein, die Ergebnisse des Besitzers gemäß der Standards des JORC Code (2012) zu bestätigen.

Obwohl dem Unternehmen nichts bekannt ist, die Verlässlichkeit oder die Genauigkeit der vom Verkäufer zur Verfügung gestellten Explorationsergebnisse infrage zu stellen, hat das Unternehmen die Ergebnisse noch nicht unabhängig bewertet und dies sollte nicht als ein Bericht, eine Billigung oder eine Bestätigung dieser Ergebnisse betrachtet werden.

De Grey plant, eine detaillierte geologische Kartierung innerhalb der Liegenschaft während der nächsten 3 Monate durchzuführen einschließlich der Stellen etwaiger Entdeckungen durch Metalldetektoren, um eine umfassendere Einsicht in die Geologie und die tektonischen Kontrollen der Vererzung zu erhalten. Vorbehaltlich der positiven Kartierung und Abgrenzung der Zielgebiete durch De Grey wird ein Vorschlag für Bohrungen zum Test der Zielzone erwartet. Diese Arbeiten werden vollständig durch De Greys aktuellen Kassenbestand finanziert.

Die unten aufgeführte sachkundige Person hat noch keine ausreichenden Arbeiten durchgeführt, um die Explorationsergebnisse gemäß JORC Code (2012) offenzulegen.

Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse bezieht, basiert auf und repräsentiert angemessen die vom Verkäufer vorgelegte und De Grey zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung zur Verfügung gestellten Information. Die Pressemitteilung wurde von Herrn Andrew Beckwith angefertigt, eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Beckwith ist ein Berater von De Grey Mining Limited. Herr Beckwith verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Beckwith stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu.

De Grey Mining Limited ((WKN: 633879; ASX: DEG, "De Grey" oder "das Unternehmen") gibt bekannt, dass das Unternehmen ein verbindliches Optionsabkommen zum Erwerb einer 70-%-Beteiligung an der Liegenschaft Blue Moon (P47/1773) unterzeichnet hat, die innerhalb von 20km zur geplanten Aufbereitungsanlage auf dem Goldprojekt Pilbara in der Nähe von Port Hedland, Western Australia, liegt.

Abbildung 1 Lageplan des Goldprojekts Pilbara, der Liegenschaft Blue Moon zeigt

Wichtige Aspekte des Optionsabkommens für P47/1773

- De Grey wird bei Unterzeichnung 125.000 AUD in bar zahlen und 600.000 De Grey-Aktien ausgeben.

- De Grey wird während der zweijährigen Gültigkeit der Option die Exploration nach Belieben finanzieren.

- De Grey kann sich entscheiden, 70% der Abbaurechte auf der Liegenschaft unterhalb von 6m Tiefe durch Zahlung von 500.000 AUD in bar zu erwerben.

- Der Verkäufer behält alle Abbaurechte bis in eine Tiefe von 6m.

Höffigkeit von Blue Moon

Die Option auf Blue Moon sichert dem Unternehmen eine wichtige strategische Liegenschaft innerhalb der Vanmaris-Liegenschaften, die vor Kurzem von De Grey erworben wurden (Pressemitteilung vom 3. Oktober 2017: "De Grey sichert sich ein weitere Landflächen mit hochgradigen Goldexplorationszielen"). Blue Moon wird für die Entdeckung tektonisch beherbergter Goldvererzungen im Grundgebirge als sehr aussichtsreich betrachtet. Die Finalisierung des Optionsabkommens konsolidiert jetzt alle Liegenschaften in einem aufregenden Gebiet, in dem eine ausgedehnte Goldvererzung in den vergangenen zwei Jahren durch Prospektoren entdeckt wurde (Abbildung 2).

Ursprünglich wurde die Goldvererzung in Form freier Nuggets mittels Metalldetektoren im Boden, Calcret (Kalkkrusten) und Sand in einem ungefähr 2km x 2km großen Gebiet entdeckt. In jüngster Zeit haben die Besitzer von Blue Moon mittels eines Grabenbaggers Schürfgräben und Gruben über eine Streichlänge von 1km ausgehoben und den Aushub mit Metalldetektoren untersucht. Diese Prospektionsarbeiten in kleinem Rahmen wurden nur bis zu einer geringen Tiefe von ungefähr 2m durchgeführt und lieferten laut berichten des Verkäufers über 1.500 Unzen Gold in den letzten 24 Monaten. Der Verkäufer überprüft weiterhin systematisch das Gebiet entlang des nach Nordosten streichenden Korridors mit Erfolg.

Abbildung 2 Blue Moon - aussichtsreicher tektonischer Trend

Geologisch tritt die Goldvererzung entlang einer nach Nordosten streichenden starken Struktur auf, die mit einem alterierten Gabbro in Zusammenhang stehende kartierte Quarzgänge beherbergt. Die aussichtsreiche nach NO streichende Zone wird von zahlreichen Gruben umgeben, die nach Untersuchung mit Metalldetektoren ausgehoben wurden. In diesem Bereich findet der Verkäufer weiterhin beachtliche Goldmengen. Viele der umliegenden Nugget-Gebiete befinden sich in der vor Kurzem bekannt gegebenen Vanmaris-Option. Die Goldvererzung reicht von freien Goldnuggets im Boden oder in Schottern innerhalb des interpretierten Alterationskorridors (Abbildung 3) bis zu großen Quarzgangexemplaren mit Goldäderchen bis hin zu massivem Gold und feinem kristallinen Gold in Paragenese mit Quarzkristallen (Abbildung 4, 5, 6 und 7). De Grey glaubt, dass das entdeckte Gold- und Quarzprobenmaterial sehr nahe an der Quelle liegt. Die Größe der quarzreichen Exemplare und die delikate und zerbrechliche Art der kristallinen Goldproben deuten an, dass ein Transport über eine große Entfernung vom Wirtsgestein unwahrscheinlich ist.

 

Abbildung 3 Blue Moon - detaillierte Ansicht des aussichtsreichen nach NO streichenden Alterationskorridors.

Abbildung 4 Blue Moon - Quarzgangproben mit Goldäderchen und massigem Gold, die vom Verkäufer innerhalb P47/1773 entdeckt wurden.

Abbildung 5 Blue Moon - Quarzgangprobe mit massivem Gold

Abbildung 6 Blue Moon - Sammlung von Goldnuggets aus Boden- und Schotterhorizont

Abbildung 7 Blue Moon - Quarzgangprobe mit Goldäderchen

Hintergrund - Auswirkung hochgradiger Ziele

De Grey veröffentlichte vor Kurzem eine signifikante Ressourcenaufstockung auf 1,2 Mio. Unzen Gold für das Goldprojekt Pilbara (siehe Pressemitteilung "Erhöhung der Goldressourcen des Goldprojekts Pilbara um 20% auf über 1,2 Mio. Unzen", 28. September 2017). Eine vor Kurzem veröffentlichte Scoping-Studie deutet an, dass basierend auf einem Durchsatz von einer Million Tonnen in einer speziell angefertigten Aufbereitungsanlage ein finanziell positives Entwicklungsprojekt realisierbar ist, dessen Grundlage die früher berichtete Ressource von 1,0 Mio. Unzen ist. Die neuen höheren Ressourcen von 1,2 Mio. Unzen werden das Finanzmodell der Scoping-Studie durch eine Verlängerung der Betriebsdauer der Mine weiter verbessern.

De Grey kontrolliert ein beachtliches und zusammenhängendes Landpaket von über 1.800km2 mit einer bereits abgegrenzten Goldressource von 1,2 Mio. Unzen zusammen mit teilweise geprüften bis hin zu vollkommen ungeprüften Goldanomalien im gesamten Projektgebiet. Als Teil der umfassenden Überprüfung der Ziele wurden in jüngster Zeit zahlreiche Earn-in-Abkommen auf aussichtsreichen Flächen geschlossen einschließlich des Joint Venture Farno McMahon, der Vanmaris-Option und jetzt der Blue-Moon-Option. Diese Gebiete liegen unmittelbar südlich der Goldliegenschaften Indee, wobei sich Vanmaris und Blue Moon innerhalb eines Radius von 20km um die geplante Aufbereitungsanlage befinden.

Die finanziellen Bewertungen durch De Grey, die auf den Daten der jüngsten Scoping-Studie beruhen, deuten an, dass ein Gehalt von >3 g/t in Transportentfernung zur geplanten Aufbereitungsanlage das Potenzial besitzt, die gesamte Rentabilität und den anfänglichen Cashflow des Projekts wesentlich zu verbessern bei gleichzeitiger Verkürzung die Amortisationszeit.

Aufgrund dieser Überprüfung hat sich jetzt der Explorationsschwerpunkt des Unternehmens auf die Identifizierung höhergradiger Ressourcenziele innerhalb von 50km der geplanten Aufbereitungsanlage verlagert. Das Unternehmen zielt jetzt auf eine höhergradige Goldvererzung in unterschiedlichen Vererzungstypen einschließlich einer tektonisch kontrollierten Vererzung entlang regionaler Scherzonen (Whithnell Trend, Wingina Trend und Mt Berghaus), gestapelter Quarzgänge in Zusammenhang mit Granitintrusionen (Toweranna) und in Konglomerat beherbergter Goldziele (Loudens Patch) wie z. B. Novo/Artemis Projekt Purdy's Reward.

Wichtig ist, dass De Grey vor Kurzem das Ablösen von Goldnuggets aus Konglomeraten erkannt hat (siehe Pressemitteilung "Goldnuggets bestätigen wichtige neue Konglomeratentdeckung", 26. September 2017). Diese neue Art der Goldvererzung muss noch detailliert überprüft werden. Sie dürfte jedoch aufgrund des Potenzials für eine sehr hochgradige Goldvererzung von regionaler Bedeutung sein. Dies beruht auf den jüngsten hochgradigen Ergebnissen, die von Novo Resources aus dem Prospektionsgebiet Purdy's Reward veröffentlicht wurden. Purdy's Reward liegt ca. 120km westlich in der Nähe von Karratha. Großproben (540kg), die von Novo auf Purdy' Reward entnommen wurden, ein ähnlicher Typ einer in Konglomerat beherbergten Goldvererzung, lieferten einen Gehalt von über 60 g/t Gold.

Der tektonische Trend Blue Moon, Vanmaris und die Joint-Venture-Gebiete Farno sind ein weiteres Beispiel, wo De Grey versucht, mögliche hochgradige Goldsysteme zu sichern und zu erkunden. Der Erfolg in einem dieser hochgradigen Goldsysteme wird möglicherweise eine signifikante positive finanzielle Auswirkung auf das Entwicklungsszenario des Goldprojekts Pilbara haben.

Zukünftige Arbeitsprogramme

De Greys Hauptschwerpunkt wird die schnelle Bestimmung des Potenzials der regionalen nach NO streichenden Struktur sein, eine signifikante Ressource zu beherbergen.

Die geplanten Arbeiten schließen ein:

- Zusammenstellung und Bewertung der historischen Explorationsergebnisse.

- Geologische Kartierungen, Interpretation und Zielabgrenzung.

- RC-Bohrungen auf detaillierten Bohrlinien über dem Alterationskorridor.

- Nachfolgende Kernbohrungen zur Erweiterung und für metallurgische Testarbeiten.

Für weitere Informationen:

De Grey Mining Ltd
Simon Lill (Executive Chairman) oder Andy Beckwith (Betriebsleiter)

Tel. +61 8 9381 4108
admin@degreymining.com.au

Im deutschsprachigen Raum

AXINO GmbH
Neckarstraße 45
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.de
www.axino.de

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



18.10.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: De Grey Mining Ltd.
389 Oxford Street
Mt Hawthorn WA 6016
Australien
ISIN: AU000000DEG6
WKN: 633879
Börsen: Open Market in Frankfurt


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this