De Grey Mining Ltd.: Hochgradige Erweiterungen in der Tiefe und sichtbares Gold in Falcon

·Lesedauer: 9 Min.

DGAP-News: De Grey Mining Ltd. / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Expansion
30.11.2020 / 12:55
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

30. November 2020

Hochgradige Erweiterungen in der Tiefe und sichtbares Gold in Falcon

Die wichtigsten Punkte:

- Die mächtige vererzte Zone in Falcon wurde von 800 m auf mehr als 1.000 m Streichlänge und bis auf 300 m unter der Oberfläche erweitert.

- 31 m mit 3,3 g/t Au ab 101 m in HERC296:

- 50 m in Fallrichtung des früheren Abschnitts von 50 m mit 3,3 g/t Au ab 50 m in HERC265.

- Die Vererzung bleibt offen quer zur Streich- und Fallrichtung.

- HERC402D durchteuft 42 m sulfidführende alterierte Intrusion mit sichtbarem Gold:

- Erweitert die Vererzung 50 m - 100 m unter den vorherigen Abschnitt von 25 m mit 2,2 g/t Au ab 124 m in HERC256.

- Vererzung in Fallrichtung von HERC402D und entgegen Fallrichtung von HERC256.

 

- Weitere Abschnitte entlang der gut vererzten Zone sind:

- 74 m mit 0,9 g/t Au ab 88 m und 31 m mit 1,3 g/t Au ab 209 m in HERC414.

- 32 m mit 2,4 g/t Au ab 43 m und 8 m mit 5,5 g/t Au ab 99 m in HERC412.

- Falcon bleibt in Streich- und Fallrichtung sowie in der Tiefe offen, während die RC- und Kernbohrungen fortgesetzt werden.


De Greys Managing Director, Glenn Jardine, kommentierte:

"Falcon wurde in Hemi im September als separate Intrusionszone identifiziert. Das Unternehmen hat die ersten positiven Ergebnisse der kurzen Aircore-Bohrungen mit Infill- und Erweiterungs-Bohrungen (RC-Bohrungen und Kernbohrungen) weiterverfolgt.

Die neuesten Ergebnisse zeigen die Goldvorkommen dieser Zone über eine Streichlänge von 1.000 m und bis zu einer Tiefe von mindestens 300 m. Die Vererzung bleibt in einigen Sektionen in Fallrichtung, in Streichrichtung und entgegen der Fallrichtung offen.

Falcon hat das Potenzial, einen wichtigen Beitrag zum gesamten Goldinventar von Hemi zu leisten. In Falcon bleiben RC- und Kernbohrungen zur Erweiterung des Goldinventars weiterhin ein Schwerpunkt.

Das Unternehmen hat sieben Bohrgeräte vor Ort im Einsatz, zwei Aircore-Bohrgeräte, drei RC-Bohrgeräte und zwei Kernbohrgeräte. Ein drittes Kernbohrgerät wird mobilisiert und wird laut Erwartungen Anfang Dezember mit den Bohrungen beginnen. Neben der Abgrenzung der bestehenden Zonen in Hemi werden die Aircore- und RC-Bohrungen jetzt schrittweise auf bekannte und neue Intrusionsziele im gesamten Gebiet Hemi ausgeweitet."

De Grey Mining Limited (ASX: DEG, "De Grey", "Unternehmen") berichtet über den aktuellen Stand der Bohrungen im Bereich der Goldentdeckung Hemi, die 60 km von Port Hedland, Western Australia, entfernt liegt.

Die neue Falcon-Intrusion befindet sich ungefähr 600 m westlich von Brolga und unmittelbar südlich von Aquila. Die Intrusion wurde jetzt durch Aircore-Bohrungen über eine Streichlänge von ungefähr 3,0 km abgegrenzt. Eine starke Vererzung wurde über eine Streichlänge von ungefähr 1 km abgegrenzt. Die Vererzung im Grundgebirge wird von etwa 30 bis 40 m umgelagerten Material bedeckt, ähnlich wie in den Lagerstätten Aquila, Brolga und Crow.

Die Vererzung steht in engem Zusammenhang mit stark brekziösen Bereichen und Bereichen mit intensiver Sulfidalteration der von Nord nach Süd orientierten subvertikalen Intrusion. Die Art und die Intensität der Alteration und Brekzienbildung ähneln der nahe gelegenen Lagerstätte Aquila.

Signifikante neue Goldergebnisse aus den Bohrungen sind in Tabelle 1 und in den Abbildungen 1 - 4 angegeben. Neue Bohrkernfotos von HERC402D sind in den Abbildungen 4 und 5 zu sehen.

RC- und Kernbohrungen

Die Ergebnisse der Step-out-RC- und Kernbohrungen zeigen weiterhin robuste und mächtige Goldvererzungszonen mit einer Breite von bis zu 80 m, +250 m in Fallrichtung mit einer Streichlänge von über 1 km, wobei die Vererzung in der Tiefe offenbleibt. Viele der Sektionen zeigen eine mächtigere obere Vererzungszone unterhalb des Hangenden der Intrusion, wobei sich eine zweite, geringer mächtige Vererzungszone über dem Liegenden befindet.

Zur Überprüfung der Vererzung in der Tiefe werden die durch Kernbohrungen verlängerten RC-Bohrungen in einem 80 x 40 m Raster fortgesetzt.

RC-Bohrungen entgegen der Fallrichtung der früheren Kernbohrung HERC253D in Sektion 7691960N lieferten 32 m mit 2,4 g/t Au ab 43 m und 8 m mit 5,5 g/t Au ab 99 m (Bohrung HERC412) (Abbildung 2).

Die Vererzung bleibt entgegen der Fallrichtung der Bohrung HERC256 in Sektion 7691560N offen (Abbildung 3).

Die durch Kernbohrungen verlängerte Bohrung HERC402D in Sektion 7691560N hat eine stark brekziöse Intrusion mit intensiver Sulfidalteration von 198 bis 240 m durchteuft. Die Bohrung endete in 400 m Tiefe (Abbildung 4). Sichtbares Gold wurde in 210 m Tiefe beobachtet (Abbildung 5). Diese Bohrung zielt auf eine Vererzung in einer Tiefe unterhalb des zuvor gemeldeten Abschnitts von 25 m mit 2,2 g/t Au ab 124 m in HERC256. Beispiele für die Vererzung, die in der Tiefe von der Kernbohrung durchteuft, sind in den Abbildungen 4 und 5 dargestellt. Die Analyseergebnisse für diese Kernbohrung stehen neben einer Anzahl von Ergebnissen aus RC- und Kernbohrungen noch aus, die im Rahmen des laufenden Programms niedergebracht wurden.

Die Vererzung bleibt in der Tiefe in Sektion7691320 unterhalb von HERC296 offen, die 31 m mit 3,3 g/t Au ab 101 m durchteufte und den vererzten Horizont über das frühere Ergebnis von 12 m mit 2,0 g/t Au hinaus erweitert (Abbildung 6).

Zu den bedeutenden neuen RC- und Kernbohrergebnissen (> 10 g*m) zählen:

7691960N 32 m mit 2,4 g/t Au ab 43 m in HERC412 (inkl. 2 m mit 12,8 g/t Au ab 60 m) und 8 m mit 5,5 g/t Au ab 99 m in HERC412 (inkl. 2 m mit 13,4 g/t Au ab 104 m)

5,5 m mit 2,6 g/t Au ab 281,75 m in HERC254D (inkl. 1,1 m mit 10,8 g/t Au ab 286,16 m)

7691880N 74 m mit 0,9 g/t Au ab 88 m in HERC414 und 10 m mit 1,9 g/t Au ab 186 m (inkl. 3 m mit 3,3 g/t Au ab 188 m) und 31 m mit 1,3 g/t Au ab 209 m (inkl. 2 m mit 5,9 g/t Au ab 231 m)

24,5 m mit 0,6 g/t Au ab 102,52 m in HERC245D und 9,5 m mit 2,5 g/t Au ab 132 m (inkl. 1 m mit 9,4 g/t Au ab 136 m) und 10 m mit 2,7 g/t Au ab160 m

10 m mit 1,8 g/t Au ab 62 m in HERC413

7691800N 25,4 m mit 1,8 g/t Au ab 226,6 m in HERC236D (inkl. 1 m mit 9,3 g/t Au ab 234 m und 3 m mit 3,2 g/t Au ab 244 m) und 12,6 m mit 1,1 g/t Au ab 271,36 m

7691400N 8 m mit 1,6 g/t Au ab 267,54 m in HERC263D
7691320N 31 m mit 3,3 g/t Au ab 101 m in HERC296 (inkl. 7 m mit 10 g/t Au ab 119 m)
7691240N 10 m mit 1 g/t Au ab 230 m in HERC406
7691000N 11 m mit 1 g/t Au ab 213 m in HERC273

Abbildung 1: Falcon - nördlicher Teil des Lageplans der Bohrungen mit RC-Bohrergebnissen.

Abbildung 2: Falcon - Sektion 7691960N

Abbildung 3: Falcon - Sektion 7691560N
(Siehe Bohrkernfoto in den Abbildungen 4 und 5)


Abbildung 4: Falcon HERC402D - Foto einer starken sulfidreichen Veränderung und Brekzienbildung von 234 m bis 238,5 m (Analyseergebnisse stehen noch aus).

Abbildung 5: Falcon HERC402D - Foto von sichtbarem Gold in 210 m Tiefe (Analyseergebnisse stehen noch aus).

Abbildung 6: Falcon - Sektion 7691320N

Diese Pressemitteilung wurde vom Board of Directors der De Grey Mining zur Veröffentlichung freigegeben.

Für weitere Informationen:

Glenn Jardine
Managing Director
Tel. +61 8 6117 9328
admin@degreymining.com.au

Andy Beckwith
Technischer Direktor & Betriebsleiter
Tel. +61 8 6117 9328
admin@degreymining.com.au

Michael Vaughan
Medienanfragen
Tel. +61 422 602 720
michael.vaughan@fivemark.com.au

Im deutschsprachigen Raum

AXINO Media GmbH
Fleischmannstraße
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.de
www.axino.de

Erklärung der sachkundigen Person (Competent Persons Statement)

Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse bezieht, basiert auf der von Herrn Phil Tornatora zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Phil Tornatora ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Tornatora ist ein Mitarbeiter der De Grey Mining Limited. Herr Tornatora verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Tornatora stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu.

Seit Juni 2020 veröffentlichte Pressemitteilungen mit Bezug auf das Prospektionsgebiet Hemi:

 

- HEMI - erhebliche Erweiterung, 5. Juni 2020

- HEMI - breite, hochgradige Erweiterungen bei Aquila, 9. Juni 2020

- Weitere hohe Gehalte und Ausdehnung der Vererzung in Hemi, 22. Juni 2020

- Hohe Goldausbringung in Hemi erzielt, 9. Juli 2020

- Weitere Verlängerungen in Brolga bestätigt, 10. Juli 2020

- Hemis Dimension nimmt mit neuen Erweiterungen in Aquila zu, 22. Juli 2020

- Starke Ergebnisse unterstützen die westliche Ausdehnung von Aquila, 5. August 2020

- Die Vererzung in Aquila erstreckt sich bis in 400 m vertikale Tiefe, neuer Erzgang in Crow identifiziert, 13. August 2020

- Die Brolga-Vererzung erstreckt sich nach Norden in Richtung Aquila-Zone und nach Nordosten in Richtung Scooby-Zone, 21. August 2020

- Außergewöhnlich hochgradiger Goldabschnitt in Crow, 27. August 2020

- Falcon - große neue Goldentdeckung in Hemi, 2. September 2020

- Falcon - Aktueller Stand der Bohrungen, 15. September 2020

- Überzeugende Infill- und Erweiterungsbohrungen in Brolga, 25. September 2020

- Ermutigende Ergebnisse der Erweiterungs- und Infill-Bohrungen in Aquila und Crow, 7. Oktober 2020

- Auf Falcon werden weiterhin mächtige, hochgradige oberflächennahe Treffer erzielt, 12. Oktober 2020

- Zusätzliche positive Ergebnisse dehnen Aquila und Crow weiter aus, 29. Oktober 2020

- Hochgradige Erweiterungen in Crow und Aquila, 12. November 2020


Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

 


30.11.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

De Grey Mining Ltd.

22 Railway Road

WA, 6008 Subiaco

Australien

ISIN:

AU000000DEG6

WKN:

633879

Börsen:

Freiverkehr in Frankfurt

EQS News ID:

1151523


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this