De Grey Mining Ltd.: Explorations-Update

DGAP-News: De Grey Mining Ltd. / Schlagwort(e): Research Update/Prognose
20.05.2020 / 14:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


De Grey Mining Ltd ("De Grey" oder "das Unternehmen") (ASX: DEG) gibt das folgende Explorations-Update zu den derzeit im Goldprojekt Mallina (MGP, Mallina Gold Project) laufenden Arbeiten. Das MPG befindet sich etwa 50 km südlich von Port Hedland in der Tier-1-Bergbaugerichtsbarkeit des australischen Bundesstaates Western Australia. Das MGP beherbergt bereits in geringer Tiefe lagernde Goldressourcen von 2,2 Mio. Unzen (JORC2012), die alle innerhalb von ungefähr 50 km der neuen Goldentdeckung Hemi liegen. Es wird erwartet, dass aufgrund der im Laufe des Jahres 2020 voranschreitenden Bohrungen Hemi den gesamten Ressourcenbestand erheblich erweitern wird.

 

- Fortsetzung der Hemi-Erweiterungsbohrungen in Brolga, Aquila & Crow.
 

- Beginn der vorläufigen metallurgischen Testarbeiten.
 

- Nachfolgebohrungen werden in Antwerp und Scooby beginnen.
 

- Detaillierte aeromagnetische Erkundung über einem 30 km langen Korridor im Gange.
 


Alle Abbildungen in dieser Meldung können Sie in der originalen englischen Pressemitteilung ansehen.

 

Die Explorationsaktivitäten in den nächsten drei Monaten konzentrieren sich auf die neue Goldvererzung des Intrusionstyps, die kürzlich im Prospektionsgebiet Hemi entdeckt wurde, sowie auf die bekannten Lagerstätten des Scherzonentyps. Die Hemi-Intrusion und mindestens 4 andere große nicht überprüfte Intrusionen (Scooby, Antwerp, Shaggy und Alectroenas) kommen innerhalb eines +30 km langen, stark höffigen tektonischen Korridors vor (siehe Abbildung 1).
 

Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Explorationsgebiet Hemi


Die Arbeitsprogramme auf dem Projekt Hemi umfassen:
 

- Erweiterungsbohrungen in Aquila, Brolga und Crow. Ein RC-Bohrgerät und zwei Kernbohrgeräte sind im Einsatz. Die Bohrungen werden in Abständen von 80 x 80 m durchgeführt, um die seitlichen Begrenzungen der Vererzung bis auf eine anfängliche Nenntiefe von ca. 300-400 m auszudehnen.
 

- Die Aircore-Bohrungen wurden wieder aufgenommen. Die weitständigen (320-160 m x 80 m) Erweiterungsbohrungen im Nordosten und Südwesten von Hemi überprüfen mögliche vererzte Ausläufer.
 

- Vorläufige metallurgische Testarbeiten an Oxiderz-, Übergangserz- und Primärerzproben aus Brolga sind im Gange. Die Testarbeiten werden bei ALS Metallurgy in Perth unter der Aufsicht von GR Engineering durchgeführt. Die Ergebnisse dieses vorläufigen Programms werden im dritten Quartal 2020 erwartet.
 

In Hemi konzentrieren sich RC-Bohrungen und Kernbohrungen weiterhin auf die Ausdehnung des Gesamtumfangs der Goldvererzung in den Zonen Aquila, Brolga und Crow. RC-Bohrungen bewerten die in geringerer Tiefe liegende Zone, 150 bis 200 m unter der Oberfläche, während die Kernbohrungen auf Erweiterungen in die Tiefe zielen. Laut Erwartungen werden die progressiven Ergebnisse des in Aquila und Brolga laufenden Bohrprogramms nächste Woche veröffentlicht.
 

Crow stellt eine große nicht überprüfte Goldzone dar, die durch kurze, weitständige Aircore-Bohrungen definiert ist und ähnliche Abmessungen (ungefähr 1.000 m x 400 m) wie die Brolga-Zone aufweist. Das anfängliche 5.000 Bohrmeter umfassende RC-Programm (Abbildung 2) umfasst weitständige Sektionen (160 m) mit Bohrungen im Abstand von 80 m entlang der Sektionen. Infill-Sektionen bis 80 m sind zur Reduzierung der Abstände zwischen den Sektionen geplant, wenn die Ergebnisse dies rechtfertigen. Ungefähr 40 % dieses ersten Bohrprogramms wurden abgeschlossen, alle Ergebnisse stehen noch aus.
 

Das vorläufige metallurgische Testprogramm zielt darauf ab, Hinweise auf das potenzielle Prozessablaufdiagramm für die Lagerstätte und die Ausbringung zu liefern, die man von den Zonen mit Oxiderz, Übergangserz und primären Sulfiderz erwartet. Das metallurgische Programm wird auch die Geochemie und Mineralogie einschließen, um in der Lagerstätte die Abgrenzung von geologischen und metallurgischen Domänen zu ermöglichen. Das vorläufige Programm wird Zerkleinerungs-, Gravitations-, Zyanidlaugungs-, Flotations- und Oxidationstestarbeiten umfassen. In Brolga werden sechs Kernbohrungen mit großem Durchmesser geplant, deren Bohrkerne für die metallurgischen Testarbeiten bestimmt sind. Diese Bohrungen sollen das Programm erweitern und Bohrkerne aus den oberen Oxid- und Übergangsdomänen liefern. Die erste dieser Bohrungen beginnt in dieser Woche.
 

Explorationsbohrungen entlang der unmittelbaren +10 km langen Streichlänge von Scooby nach Antwerp (Abbildung 1) zielen auf weitere neue Entdeckungen entlang dieses stark höffigen Korridors. Diese Arbeiten konzentrieren sich zunächst auf die Prospektionsgebiete Antwerp und Scooby, wo ermutigende Ergebnisse der ersten kurzen Bohrungen (zuvor berichtet) erhalten wurden, einschließlich:
 

Antwerp

6 m mit 10,7 g/t
ab 4 m Tiefe in BWAC185
4 m mit 21,7 g/t ab 32 m Tiefe in BWAC211
 

Scooby

14 m mit 3,5 g/t
ab 37 m Tiefe in SCRC007
3 m mit 1,4 g/t ab 89 m Tiefe in SCRC005
8 m mit 1,30 g/t ab 40 m Tiefe in T1AC097

 

Zu den abgeschlossenen oder laufenden Explorationsarbeitsprogrammen zählen:
 

- Detaillierte Luftaufnahmen - abgeschlossen.
 

- Eine detaillierte regionale aeromagnetische Erkundung über ein Gebiet von ca. 30 km x 10 km entlang dieses stark höffigen Korridors wurde in Auftrag gegeben und wird laut Erwartungen in Kürze beginnen. Diese Erkundung zielt auf eine genauere Begrenzung der bestehenden Intrusionen und Darstellung neuer Intrusionen entlang dieses Korridors.
 

- Aircore-Bohrungen in den nicht überprüften Intrusionen mit anfänglichem Schwerpunkt auf den Prospektionsgebieten Scooby und Antwerp. Im Laufe des Jahres wird der Schwerpunkt der Bohrungen auf Ziele in anderen Intrusionen und Scherzonen verlagert.
 

- Nachfolgende RC-Bohrungen werden parallel zu den Bohrungen in Hemi niedergebracht, wenn die Ergebnisse dies rechtfertigen.

 

Um die Zielbestimmung in den bekannten Intrusionen in der Hemi-Region zu verbessern und neue Intrusionen unter der dünnen Flugsandüberdeckung abzugrenzen, wurde eine detaillierte aeromagnetische Erkundung aus niedriger Flughöhe zusammen mit digitaler Fotografie über dem Zielkorridor in Auftrag gegeben.
 

Drei weitere Intrusionen wurden bereits am westlichen Ende des Liegenschaftspakets identifiziert, einschließlich Toweranna, die sich etwa 60 km westlich von Hemi befindet. Toweranna beherbergt eine in geringer Tiefe lagernde Ressource von 7,35 Mio. Tonnen mit 2,2 g/t für 524.100 Unzen. Die Ziele Charity Well und Gemmas verbleiben ungeprüft und benötigen vor Beginn der Bohrungen eine Genehmigung hinsichtlich des Kulturerbes.
 

Abbildung 2 zeigt: Wichtige Goldzonen in Hemi zeigen laufende progressive Bohrprogramme

 

Erklärung der sachkundigen Person (Competent Persons Statement)

Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse bezieht, basiert auf der von Herrn Philip Tornatora zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Philip Tornatora ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Tornatora ist ein Berater der De Grey Mining Limited. Herr Tornatora verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Tornatora stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu.

 

Früher veröffentlichte Pressemitteilungen
 

Die Information in diesem Bericht, die sich auf das Prospektionsgebiet Hemi und im Allgemeinen auf das Gebiet Berghaus West bezieht, wurde bereits wie folgt veröffentlicht:
 

Ressourcen:

- Aktualisierung der Ressource auf dem Goldprojekt Mallina im Jahr 2020, 2. April 2020.
 

Exploration:

- Mehrere neue Ziele erhöhen das Explorationspotenzial, 2. Juli 2019.

- Neue Goldentdeckungen auf Hemi und Antwerp, 17. Dezember 2019

- Auf Hemi wird Potenzial für wichtige Entdeckung bestätigt, 6. Februar 2020

- Weitere beeindruckende mächtige und hochgradige Goldabschnitte in Hemi, 11. Februar 2020

- Erhebliche Erweiterung der Sulfidvererzung auf Hemi, 26. Februar 2020

- RC-Bohrungen bestätigen ausgedehntes Goldsystem in Hemi, 5. März 2020

- Fortsetzung der auf Hemi durchteuften ausgedehnten Sulfidvererzung, 10. März 2020

- Hemi nimmt weiter an Größe zu, 17. März 2020.

- Abgrenzung ausgedehnter Ausläufer der Goldvererzung in BROLGA, 25. März 2020.

- Brolga nimmt an Größe weiter zu, 9. April 2020.

- Aircore-Bohrungen grenzen dritte große Goldzone in Hemi ab, 17. April 2020.

- Aktueller Stand der Bohrungen in Brolga und Aquila, 22. April 2020.

- Abgrenzung eines großen Goldsystems in Crow, 1. Mai 2020.


Diese Pressemitteilung wurde vom Board of Directors der De Grey Mining zur Veröffentlichung freigegeben.

 

Für weitere Informationen:

Glenn Jardine (Managing Director) oder
Andy Beckwith (technischer Direktor u. Betriebsleiter)

De Grey Mining Ltd
Tel. +61-8-9381 4108
admin@degreymining.com.au
 

Luke Forrestal (Medienanfragen)
Tel. +61-411-479 144
Luke.forrestal@mcpartners.com.au

 

Im deutschsprachigen Raum:
 

AXINO Media GmbH
Fleischmannstraße
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.de
www.axino.de
 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



20.05.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: De Grey Mining Ltd.
22 Railway Road
WA, 6008 Subiaco
Australien
ISIN: AU000000DEG6
WKN: 633879
Börsen: Freiverkehr in Frankfurt
EQS News ID: 1052149


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this