Weltfußballer De Bruyne? Das sagt Guardiola

Natalie Raida
Trainer Pep Guardiola (r.) ist heilfroh, Kevin De Bruyne in Reihen von Manchester City zu wissen

Kevin de Bruyne ist der Assist-König der Premier League.

Beim 5:1-Sieg von Manchester City gegen Leicester City am Samstag glänzte der frühere Bundesliga-Profi einmal mehr als dreifacher Vorlagengeber.

Damit hat der Belgier seit 2012 bereits 77 Assists auf dem Konto - mehr als jeder andere Fußballer in den fünf besten europäischen Ligen.

Sogar die beiden Superstar Lionel Messi (76) und Cristiano Ronaldo (74) lässt de Bruyne damit hinter sich.

Für seinen Trainer Pep Guardiola umso mehr ein Grund, seinen Schützling für den Ballon d'Or ins Spiel zu bringen. "Kein Zweifel", antwortete Guardiola auf die Frage, ob de Bruyne ein ernsthafter Kandidat für den Award sei.


Guardiola: "Schwer, jemand besseren in Europa zu finden"

"Es ist nicht ein Spiel. Es ist die ganze Saison, alle drei Tage so zu spielen. Von seiner Spielweise her ist es schwierig, jemand besseren in Europa zu finden", lobte Guardiola den 26-Jährigen.

De Bruyne selbst sagte, es sei "wunderschön" einen individuellen Preis zu gewinnen, aber nun sei er mehr daran interessiert, mit ManCity Titel zu gewinnen.

DAZN zeigt die Premier League LIVE. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

"Ich freue mich sehr darüber, wie alles bei mir läuft. Ich spiele so, weil das Team so spielt", erklärte der Mittelfeldspieler.

ManCity steht mit aktuell 16 Punkten Vorsprung an der Spitze der Premier League. De Bruyne kommt in dieser Spielzeit bereits auf sieben Tore und 14 Assists.