1 / 10

Robert Körner

Zu der Zeit, als Fußballtrainer noch mehr Berufung als richtiger Beruf war, saß Robert Körner auf der Trainerbank des 1. FC Nürnberg. 1968 gewann er als Co-Trainer die deutsche Meisterschaft. Danach wurde er zum Chef befördert. Das Arbeitsverhältnis hielt allerdings nur lächerliche 18 Tage. Aus welchem Grund Körner so schnell wieder gehen musste, ist heute leider nicht mehr bekannt.

De Boer nach 77 Tagen gefeuert: Das waren die kürzesten Amtszeiten von Bundesligatrainern

Nach nur 77 Tagen hat Premier-League-Klub Crystal Palace die Zusammenarbeit mit Trainer Frank de Boer beendet. Für den Niederländer ist es schon die zweite Kündigung in Folge. Doch wie sieht es in der Bundesliga aus? Welche Trainer durften nur für einige Tage und Wochen auf dem heißesten Stuhl im Profifußball Platz nehmen? Robert Körner Jürgen Sundermann Rudolf Kröner Michael Skibbe Christoph Daum Bernd Krauss Jens Keller Hans-Jürgen Gede Jörg Berger Peter Neururer Zu der Zeit, als...