DAX40: Das sind die größten Gewinner und Verlierer unter den Aufsteigern

·Lesedauer: 3 Min.
Bulle und Bär Aktien Bullenmarkt
Bulle und Bär Aktien Bullenmarkt

Seit fast zwei Monaten besteht der DAX zum ersten Mal in seiner Geschichte aus 40 Mitgliedern. Die neuen Mitglieder sind allesamt aus dem kleinen Bruder MDAX aufgestiegen und gehörten dort in den vergangenen Jahren zu den besten Performern.

Seit Mitte September sind die Aktien nun Mitglied in der ersten Börsenliga. Hier sind die besten und schlechtesten Performer seit dem Aufstieg.

Puma – der größte Gewinner unter den DAX-Neulingen

Die Puma-Aktie (WKN: 696960) hat in den vergangenen knapp sieben Wochen alle Mitaufsteiger hinter sich gelassen. Und auch den DAX konnte man deutlich schlagen. Der Leitindex kam in diesem, zugegeben sehr kurzen, Zeitraum, auf einen beachtlichen Anstieg um etwa 6,5 % auf aktuell 15.936 Punkte (Stand 03.11.2021). Die Puma-Aktie konnte im gleichen Zeitraum sogar um exzellente 8 % auf 108,10 Euro zulegen.

Ein Großteil des Kurszuwachses ist tatsächlich erst in den vergangenen zwei Wochen aufgetreten. Einer der Auslöser dafür waren die sehr starken Geschäftszahlen. Puma konnte im dritten Quartal einen deutlichen Anstieg bei Umsatz und Gewinn verbuchen. In Kombination mit ebenfalls starken Zahlen der Konkurrenz hat das dafür gesorgt, dass die Anleger ihre Wachstumserwartungen für die Konzerne angepasst haben. Für Puma stehen deshalb alle Zeichen auf Wachstum.

Symrise – der stabile Performer

Ähnlich gut hat sich auch die Aktie des Duftstoffherstellers Symrise (WKN: SYM999) seit dem Aufstieg in den DAX entwickelt. Hier ging es um 6,7 % auf aktuell 124,85 Euro rauf. Die Symrise-Aktie gehört seit vielen Jahren zu den verlässlichsten Performern. Das Geschäft mit Geschmacks- und Duftstoffen ist extrem stabil. Die Pandemie beispielsweise hatte kaum einen spürbaren Effekt auf die Zahlen des Unternehmens. Dass die Aktie nicht unter den großen Verlierern dieser Liste zu finden ist, sollte daher niemanden überraschen.

Auf der anderen Seite bringt diese Stabilität aber auch keine großen Sprünge hervor. Wer also auf der Suche nach einer Aktie ist, die sich innerhalb kürzester Zeit verdoppeln könnte, ist hier sicher an der falschen Adresse. Vielmehr kann man damit rechnen, dass der Aktienkurs in den kommenden Jahren kontinuierlich um einige Prozent pro Jahr ansteigen wird.

Kommen wir nun zu den Verlierern in der Runde. Glücklicherweise ist die Liste verhältnismäßig kurz, weshalb wir uns hier auf den größten Verlierer beschränken können. Denn nur eine der Aktien hat deutlich an Wert verloren.

Zalando – der große Verlierer in der Runde

Der größte Kursverlust findet sich beim Onlinehändler Zalando (WKN: ZAL111). Der Aktienkurs hat seit der Aufnahme in den DAX ganze 20 % eingebüßt. Auch hier waren die Quartalszahlen einer der Gründe für den Kursverlust. Als vor wenigen Tagen die Zahlen für das dritte Quartal veröffentlicht wurden, ist der Aktienkurs zeitweise um 10 % eingebrochen. Denn im dritten Quartal des laufenden Jahres hat Zalando zwar einen starken Umsatzanstieg verbucht. Aber gleichzeitig musste man einen kleinen Nettoverlust verkraften.

Im Vorjahr sah die Situation noch komplett anders aus. Damals konnte Zalando einen Nettogewinn von mehr als 50 Mio. Euro verbuchen. In den Zahlen zeigt sich im Wesentlichen, dass sich das Geschäft wieder normalisiert. Das dritte Quartal ist traditionell sehr schwach, da in diesem Zeitraum die Sommermode mit Rabatt veräußert wird und generell weniger gekauft wird als in den Sommermonaten.

Der Artikel DAX40: Das sind die größten Gewinner und Verlierer unter den Aufsteigern ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt Zalando-Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.