DAX im Korrekturmodus! Droht ein neuer COVID-Crash?!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
DAX 40 kommt
DAX 40 kommt

Der DAX ist zum Wochenbeginn wieder im Korrekturmodus. Nachdem unser heimischer Leitindex zum Ende der letzten Woche noch an einem Rekordhoch gekratzt hat, könnte sich die gute Laune möglicherweise wieder verziehen.

Als Grund für die Volatilität wird nämlich eine neue Variante des Coronavirus angeführt. Das könnte dazu führen, dass die Impfstoffe möglicherweise nicht so effizient sind. Oder auch, dass die Wirtschaft nicht vor einer schnellen Erholung steht. Wobei wir an dieser Stelle noch glasklar sagen können: Eigentlich wissen wir noch kaum etwas, entsprechend sollten wir nicht vorschnell mit einem Urteil agieren.

Trotzdem könnten gerade jetzt die Sorgen der Investoren zurückkehren. Wird es einen weiteren Crash geben? Diese Fragestellung soll uns im Folgenden etwas näher beschäftigen.

DAX-Crash? Corona-Crash? Möglich bei der Ausgangslage!

Grundsätzlich gilt natürlich, dass eine Korrektur jederzeit möglich sein könnte. Vielleicht sogar ein Crash, wobei es potenziell eine aufgeladene Ausgangslage gibt, die dafürsprechen könnte. Alleine der DAX-Stand von ca. 13.600 vor den aktuellen Meldungen hat gezeigt: Die Investoren sind zuletzt wieder deutlich euphorischer gewesen. Sogar trotz des Lockdowns.

Wird das neue Coronavirus möglicherweise den Effekt eines sogenannten Schwarzen Schwans erfüllen? Also eines Events, das die Marktteilnehmer unerwartet trifft und ein gigantisches Korrekturpotenzial nach sich zieht? Dafür ist es noch zu früh, um das zu bewerten. Fest steht jedenfalls: Viele Marktteilnehmer haben zuletzt auf das Turnaround-Potenzial eines Impfstoffs gesetzt. Sollte diese Perspektive sich nicht bewahrheiten, könnte eine Korrektur zumindest eine Möglichkeit sein.

Zumal wir weiterhin in belastenden Zeiten sind. Wie gesagt: Der Lockdown ist noch aktuell und wird das frühe Börsenjahr 2021 zumindest bis zum 10. Januar prägen. Das könnte ebenfalls Volatilität bringen, wenn Investoren eher das Risiko sehen und sich nicht mehr zu stark auf die Chancen konzentrieren.

Allerdings: Es ist vieles möglich!

Trotzdem sollten sich Foolishe Investoren nicht auf die Schwarzmalerei versteifen, zumal derzeit vieles möglich ist. Die Mutation des Coronavirus könnte schnell eingegrenzt werden. Möglicherweise erweist sich das neue Virus auch als nicht so gefährlich, wie derzeit angenommen wird. Die Behörden und die Politik sind dieses Mal außerdem gewarnt, was mögliche Ausbreitungen angeht.

Der Lockdown könnte ebenfalls eingrenzend wirken. Das sind positive Faktoren. Zumal auch der Impfstoff gegen diese Variante wirken könnte. Oder aber eine Variation des Mittelchens ebenfalls schnell entwickelt werden könnte. Nix Genaues weiß man nicht, ist ein Credo, das jetzt entscheidend werden könnte.

Zudem sollten Investoren bedenken, dass einige Aktien weiterhin weit entfernt davon sind, wirklich teuer zu sein. Möglicherweise ist jetzt daher eine Marktphase, in der die Sicherheitsmarge zwar wichtiger werden könnte. Dann kann eine Korrektur oder auch ein Crash weniger bedeutend sein.

DAX-Crash? Schau auf die Chance!

Zudem wissen Foolishe Investoren natürlich: Sollte es zu einem weiteren Crash mit deutlich günstigeren Bewertungen kommen, so ist das vor allem eines: Eine langfristig orientierte Chance. Der letzte COVID-19-Crash hat gezeigt, dass es ratsam gewesen wäre, zu den günstigen Konditionen einzusteigen, und dass vor allem trendstarke Wachstumsaktien im Nachgang eine Menge Potenzial besessen haben.

Egal was passiert: Du solltest dich auf die positiven Möglichkeiten konzentrieren. Dann kann dir eigentlich egal sein, ob ein Crash kommt oder du möglicherweise die Erfolgswelle weiterreiten kannst.

The post DAX im Korrekturmodus! Droht ein neuer COVID-Crash?! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2020