DAX-Korrektur: Top-Wachstumsaktien, die zu günstig werden!

·Lesedauer: 3 Min.

Der DAX könnte sich in einer Korrektur befinden und das führt für Foolishe Investoren natürlich zu einem: zu Aktien, die zu günstig werden. Inzwischen können wir sagen, dass unser heimischer Leitindex auch einen gewissen Wachstumscharme besitzt. Die Indexerweiterung hat dazu beigetragen.

Aber welche Top-Wachstumsaktien könnten im Rahmen einer DAX-Korrektur vielleicht sogar zu günstig werden? Blicken wir auf eine klassische Wachstumsaktie sowie eine eher moderate Qualitätsaktie, die vor soliden Zuwächsen stehen dürfte. Beide Anteilsscheine könnten jedenfalls schon jetzt preiswert sein.

DAX-Korrektur: Top-Wachstumsaktie Zalando

Die Zalando-Aktie (WKN: ZAL111) ist für mich die klassische Wachstumsaktie, die im Rahmen einer DAX-Korrektur zu preiswert werden könnte. Der E-Commerce-Akteur korrigiert sowieso schon seit ein, zwei Wochen. Und das ohne ersichtlichen fundamentalen Grund.

Im Endeffekt haben wir gesehen, dass die Wachstumsgeschichte weiterhin intakt ist. Das zweite Quartal ist erneut mit einem Umsatzplus von 34 % auf 2,73 Mrd. Euro sehr stark gewesen. Allerdings sind die Anteilsscheine inzwischen auf lediglich rund 77 Euro korrigiert. Wenn wir bedenken, dass die Aktie zwischenzeitlich ein dreistelliges Kursniveau besaß, so ist das wohl preiswert.

Ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von unter 2 prägt daher im Moment die Bewertungslage, was grundsätzlich eher günstig sein könnte. Zumal das Wachstum weiter anhält. Im Gesamtjahr 2021 soll das Umsatzwachstum zwischen 26 und 31 % liegen. Das könnte natürlich ein moderateres Wachstum in der zweiten Jahreshälfte beinhalten. Oder auch Raum, zu überraschen. Wenn wir bedenken, dass das Warenvolumen bis zur Mitte des Jahrzehnts bei 30 Mrd. Euro liegen soll, so erkennen wir: Es ist weiteres Wachstumspotenzial für geduldige Investoren auf Schnäppchenjagd vorhanden.

Fresenius: Moderat und wirklich preiswert

Wie gesagt: Es ist vielleicht nicht ganz passend, die Fresenius-Aktie (WKN: 578560) als Top-Wachstumsaktie zu bezeichnen. Qualität trifft es vielleicht eher. Allerdings ist die Bewertungslage für die Aussicht auf ein moderates Wachstum für mich zu preiswert, um das zu ignorieren.

Die Fresenius-Aktie hat zuletzt das Konzernergebnis im zweiten Quartal um 20 % auf währungsbereinigter Basis verbessern können. Der Quartalsumsatz stieg innerhalb dieses Zeitraums währungsbereinigt um 8 %. Ein grundsätzlich solides Wachstum für einen defensiven Gesundheitskonzern. Wobei sich in den letzten Jahren etwas Verbesserungspotenzial aufgestaut haben könnte. Innerhalb einer DAX-Korrektur könnte die Bewertung jedoch zu günstig werden.

Wenn wir auf den aktuellen Aktienkurs von 40,38 Euro (05.10.2021, maßgeblich für alle aktuellen Kurse und fundamentale Kennzahlen) blicken, so erkennen wir ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von lediglich 12,5 sowie ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von gerade einmal knapp über 0,6. Mit einer dividendenaristokratischen Dividende von 2,17 % wird dieser preiswerte Mix abgerundet. Insbesondere wenn das moderate Wachstum zurückkehrt, könnte diese Top-Aktie im Rahmen einer DAX-Korrektur zu preiswert sein. Selbst wenn es sich eigentlich nicht um eine klassische Wachstumsaktie handelt.

Der Artikel DAX-Korrektur: Top-Wachstumsaktien, die zu günstig werden! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Fresenius und Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando und empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.