DAX-FLASH: Wackelige Stabilisierung nach jüngstem Rückschlag

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> versucht sich am Donnerstag abermals zu stabilisieren: Der Broker IG taxierte den Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsstart 0,5 Prozent höher auf 15 957 Punkte.

Nach dem Rekord vor einer Woche bei 16 290 Punkten hatte der Dax zuletzt in fünf Handelstagen bis zu 3,4 Prozent auf 15 740 Punkte verloren. Damit fiel er in die Kurslücke zurück, die der starke Monatsstart im Chartbild aufgerissen hatte. Sein Monatsplus von bis zu 3,8 Prozent schmolz zeitweise unter ein halbes Prozent zusammen.

Marktanalyst Michael Hewson von CMC Markets UK würde sich laut seinem Morgenkommentar nicht wundern, wenn der Dax im Tagesverlauf erneut schwächelt. Im Fokus steht der Umgang der neuen Regierung mit der vierten Pandemiewelle und der daraus resultierenden Notlage im Gesundheitssystem, so Hewson.

Derweil habe auch das Protokoll der jüngsten Notenbanksitzung nicht gerade beruhigt. Die Fed werde angesichts des Preisauftriebs zunehmend nervös und einige Notenbanker wollten eine schnellere Reduzierung der Anleihekäufe als bisher eingeplant.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.