DAX-FLASH: Stabilisierung nach schwacher Vorwoche erwartet

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem jüngsten Kursrutsch zeichnet sich im Dax am Montag eine Stabilisierung ab: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Start 0,61 Prozent höher auf 12 400 Punkte. Seit seinem Rekordhoch bei 12 951 Punkten vor zwei Wochen war der Dax um knapp 5 Prozent abgesackt - alleine in der Vorwoche um über 400 Punkte oder 3,2 Prozent.

Die Anleger fürchten, dass die Europäische Zentralbank (EZB) wegen der recht gut laufenden Konjunktur den Geldhahn stärker und schneller als bislang gedacht zudrehen könnte. Der Euro kletterte auf das höchste Niveau seit einem Jahr. Zudem fiel die Wall Street zuletzt als Zugpferd aus.

Für Unterstützung dürften laut Marktanalyst David Madden von CMC Markets UK indes gute Wirtschaftsdaten aus Asien sorgen. So sind die Manager der japanischen Großindustrie dem Tankan-Bericht zufolge dank der guten Exportlage so optimistisch wie seit drei Jahren nicht mehr. Auch in China fiel der vom Wirtschaftsmagazin "Caixin" ermittelte Stimmungsindikator besser aus als gedacht.