DAX-FLASH: Positive Vorgaben aus Übersee sorgen für etwas Entspannung

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach seinem schwachen Wochenstart zeichnet sich für den Dax am Dienstag ein Erholungsversuch ab. Der Broker IG taxierte den Index rund zwei Stunden vor dem Start 0,31 Prozent höher auf 12 103 Punkte. Unterstützung liefern positive Vorgaben der Börsen in Übersee mit moderaten Gewinnen des Future auf den breit gefassten US-Index S&P 500 seit dem Xetra-Schluss hierzulande. Auch in Asiens ging es - allerdings in einem eher dünnen Handel - überwiegend nach oben.

Jüngst hatten geopolitische Spannungen rund um Nordkorea, das Polit-Chaos im Weißen Haus und der starke Euro dem deutschen Aktienmarkt zugesetzt. Der Dax sei derzeit "zwischen orientierungslos und schwach," schrieben die Experten des Börsenstatistik-Magazins Index Radar. Eine Unterstützung sehen sie um die 12 100 Punkte. In diesem Bereich hatte der Dax sich zuletzt bereits mehrfach wieder gefangen.

Mit dieser Marke scheint das Börsenbarometer nun auch am Dienstag zu ringen, bevor am späten Vormittag die ZEW-Konjunkturerwartungen frische Impulse liefern könnten.