DAX-FLASH: Nordkorea-Krise beunruhigt die Anleger

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Neue Kriegsrhetorik im Nordkorea-Konflikt bringt die Anleger am Mittwoch etwas aus der Ruhe: Der Broker IG taxierte den Dax am Morgen rund zwei Stunden vor dem Auftakt 0,63 Prozent tiefer auf 12 215 Punkte, nachdem er tags zuvor noch etwas zugelegt hatte.

Nordkoreas Militär hat den Vereinigten Staaten mit einem Raketenangriff auf die US-Pazifikinsel Guam gedroht und damit einen der gefährlichsten Konflikte der Welt weiter angeheizt. Zuvor hatten Berichte über große Fortschritte des kommunistischen Staats bei seinem Atom- und Raketenprogramm das Ausland aufgeschreckt. US-Präsident Donald Trump hatte daraufhin indirekt militärische Gewalt angedroht.

An den asiatischen Börsen ging es mit Ausnahme von China am Morgen bereits kräftig abwärts. Auch die US-Futures sackten seit dem europäischen Handelsende deutlich ab. Im Reich der Mitte hoffen die Anleger nach schwächeren Verbraucherpreisdaten auf geldpolitische Maßnahmen.