DAX-FLASH: Kursverluste dürften sich noch ausweiten

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Unsicherheit um die Wirtschaftspolitik von US-Präsident Donald Trump und die Terrorängste nach dem Anschlag in Barcelona dürften die Kurse am deutschen Aktienmarkt auch am Freitag belasten. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,62 Prozent niedriger auf 12 128 Punkte. An der Wall Street hatten die Kurse nach dem Börsenschluss in Europa ihre Abgaben noch ausgeweitet. Der Dow Jones Index musste den größten Tagesverlust seit drei Monaten hinnehmen.

"Das Vertrauen scheint allmählich zu schwinden", schrieb der Analyst Michael Hewson von CMC Markets mit Blick auf die Wirtschaftspolitik Trumps. Dessen Politik werde immer mehr zu einer Parodie. Die Investoren stellten sich die Frage, ob der US-Präsident überhaupt noch irgendetwas von dem erreiche, was er einst angekündigt hatte.

Angesichts dieser Befürchtungen könnten Konjunkturdaten aus den USA in den Hintergrund treten. Veröffentlicht wird am Nachmittag eine Umfrage der Uni Michigan zum Verbrauchervertrauen im August.