DAX-FLASH: Kursrutsch geht weiter

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Schock nach den US-Inflationsdaten vom Vortag hat den Dax <DE0008469008> auch am Mittwoch im Griff. Nach dem Einbruch der wichtigsten US-Indizes taxiert der Broker IG den deutschen Leitindex etwa zwei Stunden vor Xetra-Start 0,7 Prozent tiefer auf 13 096 Punkte. Tags zuvor war der Dax mit 13 564 Punkten noch an seine 100-Tage-Linie herangelaufen, bevor die hohe US-Inflation die Anleger kalt erwischte.

Der Dow Industrial fiel daraufhin zwischenzeitlich wieder auf das Niveau von Mitte Juli zurück. Parallel zu den tiefroten Aktienmärkten legten der US-Dollar und die Kapitalmarktzinsen in den USA nach den enttäuschenden Inflationsdaten stark zu, was dafür spricht, dass Anleger weitere deutliche Zinserhöhungen durch die US-Notenbank erwarten. Die für den Kurs der Fed so wichtige Kerninflation, die die volatilen Energie- und Lebensmittelpreise außen vor lässt, lag im August überraschend 0,6 Prozent über dem Vormonat und 6,3 Prozent über dem Vorjahreszeitraum.

Bei der Commerzbank sprach man mit Blick auf den Aktienmarkt daraufhin von einem "sell everything day" - einem Tag, an dem die Anleger Risiken komplett scheuen, und durch die Bank verkaufen.