DAX-FLASH: Kurse geraten erneut unter Druck - Nur noch Mini-Erholung des Dow

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Druck auf die Kurse am deutschen Aktienmarkt hat sich am Freitagmittag erhöht. Der Dax sackte zuletzt um 1,18 Prozent auf 12 116 Punkte ab und näherte sich damit immer mehr der Marke von 12 000 Zählern. Investoren scheuten angesichts wieder zunehmender Schwankungen das Risiko. Der VDax als Gradmesser der Angst vor volatilen Kursen schnellte um 15 Prozent auf mehr als 30 Punkte nach oben.

Stratege Markus Reinwand von der Helaba sprach von einer "gefährlichen Mischung aus extremer Sorglosigkeit und hoher Bewertung". Anleger hätten auf ein zu rosiges Szenario gesetzt, wonach die Wirtschaft weiter wächst, die Zinsen aber dennoch niedrig bleiben. Das scheine sich nun zu rächen.

An der Wall Street als Schrittmacher für die Weltbörsen dürfte die Erholung im frühen Handel mager ausfallen. Zuletzt indizierte der Broker IG den Dow Jones Industrial noch 0,5 Prozent höher als der Schlusskurs vom Vortag. Am Morgen hatte IG den US-Leitindex noch mehr als 2 Prozent höher prognostiziert. Am Donnerstag war es zu einem erneuten Ausverkauf gekommen.