DAX-FLASH: Erholungsversuch nach dem Kursrutsch

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> dürfte am Dienstag zunächst einen Stabilisierungsversuch starten. Die mit anhaltend hohen Inflationsraten verbundenen Zins- und Konjunktursorgen hatten den Leitindex binnen einer Woche fast 1300 Punkte gekostet, nun scheint die Zeit für eine erste Erholung gekommen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,85 Prozent höher auf 13 542 Punkte. Zeitgleich signalisieren auch die US-Futures eine Erholung.

Das Wohl und Wehe der Aktienmärkte hängt derzeit an den Notenbanken und der kniffligen Aufgabe, die hohe Inflation zu bekämpfen, ohne der Wirtschaft zu schaden. Am Mittwoch steht in den USA der Zinsentscheid auf der Agenda: Ein Expertenteam der Investmentbank Goldman Sachs erwartet mittlerweile einen Zinsschritt um 0,75 Prozentpunkte und sogar einen weiteren in der gleichen Höhe im Juli. Für Mittwoch dürften auch die Markterwartungen mittlerweile in dieser Dimension liegen.

"Die Börse muss sich wohl oder übel mit dem Pfad einer längeren geldpolitischen Straffung anfreunden", meinte Marktbeobachter Jochen Stanzl von CMC Markets. Die Tatsache, dass Aktien am Montag den zweiten Handelstag in Folge mit hohem Volumen verkauft wurden, sieht er als Indiz dafür, dass große Investoren ihre Portfolios radikal umbauen. Der S&P 500 <US78378X1072> signalisiert nach gängiger Definition mittlerweile einen Bärenmarkt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.