DAX-FLASH: Dax schüttelt jüngste Verluste ab - 15 000 Punkte im Blick

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Dax DE0008469008 dürfte sich am Freitag von seinen jüngsten Verlusten erst einmal erholen. Knapp zwei Stunden vor dem Xetra-Start taxierte der Broker IG den deutschen Leitindex 0,61 Prozent höher auf 15 011 Punkte. Am Vortag hatten Sorgen vor einer Rezession in den USA den für viele Marktbeobachter überkauften Index zurückgeworfen bis auf fast 14 900 Punkte, seit Jahresbeginn steht aber noch immer ein Zuwachs von mehr als sieben Prozent zu Buche.

Unterstützung kommt nun aus den USA, wo die Indizes am Vortag zwar weiter nachgegeben hatten, nachbörslich aber der Streamingdienst Netflix US64110L1061 mit einem überraschend starken Schlussquartal und dem Zuwachs der Neukunden überzeugte. In Asien verzeichneten die Aktienmärkte Kursgewinne.

Noch vor dem Börsenstart werden am Freitag Erzeugerpreise für Deutschland veröffentlicht, die Auskunft geben über den Preisauftrieb auf Herstellerebene. Die Entwicklung wirkt sich tendenziell auch auf die Verbraucherpreise aus, an denen die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Geldpolitik ausrichtet. Nach wie vor stehen die Zeichen auf Zinserhöhungen angesichts der noch immer sehr hohen Inflation in der Eurozone.

Marktexperte Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners verwies zudem auf den ersten Optionsverfall des Jahres an diesem Freitag. "Der Januar ist zwar ein eher kleinerer Verfallmonat. Aber die Tatsache, dass die größte auslaufende Dax-Position der Call mit einem Basispreis bei 15 000 Punkten ist, macht den Verfall doch brisant." Die 15 000er-Marke werde damit zum Maß aller Dinge.