DAX-FLASH: Dax bleibt auf Erholungskurs vor US-Erzeugerpreisdaten

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax wird am Donnerstag weiter erholt erwartet. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Start auf 12 466 Punkte und damit mehr als 1 Prozent über seinem Vortagesschluss. Eine Eröffnung auf diesem Niveau würde eine Erholung des Dax um fast 3 Prozent seit seinem Zwischentief vor dem Wochenende knapp über der psychologisch wichtigen Marke von 12 000 Punkten bedeuten.

Zuletzt hatte die Sorge vor einem schneller als gedachten Zinsanstieg vor allem in den USA die Börsen weltweit beben lassen. Am Mittwoch aber verdrängten Investoren rasch US-Daten, die eine höher als gedachte Inflation signalisierten und damit ein zügiges Handeln der US-Notenbank Fed auslösen könnten. Das "Zinsgespenst" scheint damit zumindest vorerst ein wenig von seinem Schrecken verloren zu haben. Zudem profitieren Bankenaktien tendenziell von steigenden Zinsen. Diese Papiere waren denn auch zur Wochenmitte eine Stütze der Erholung des US-Aktienmarktes.

Am frühen Nachmittag mitteleuropäischer Zeit rücken dann eine ganze Reihe von US-Wirtschaftsdaten in den Fokus. Neben dem Empire State Index, dem Philly-Fed-Index sowie der Industrieproduktion interessieren angesichts der jüngsten Zinsdiskussion insbesondere die Erzeugerpreise.